Die Wünsche für ein besseres Leben vieler Kinder stiegen in den Himmel über der Adenauer-Schule. - Fotos: KAS

PETERSBERG Zum Tag der Kinderrechte

Für benachteiligte Kinder: Konrad-Adenauer-Schüler lassen Ballons steigen

30.11.19 - Bunte Ballons stiegen in den Himmel über der Konrad-Adenauer-Schule (KAS), daran waren Zettel mit Wünschen für Kinder angebracht – Wünsche, dass es ihnen in ihrem Leben wieder besser gehen möge. Anlass war der „Internationale Tag der Kinderrechte“, an dem an all diejenigen erinnert werden soll, die bereits als Kinder in ihrer Heimat auf vielfältige Art und Weise benachteiligt sind. Aus Anlass des 30. Jahrestages der Verabschiedung der „UN-Konvention der Rechte des Kindes“ fand an der Petersberger Realschule ein Projekttag statt, an dem sich die Intensivschüler der Schule, also diejenigen mit nicht-deutscher Herkunft, mit ihrer Lehrerin Eva Martin und Schulleiterin Anke Schüler beteiligten.

Angeregt wurde der Projekttag durch die türkisch-stämmige Familie Togrul, deren Kinder die KAS besuchen. Nicht zuletzt aufgrund ihrer eigenen Erfahrung, dass sie und ihre Kinder in ihrer ursprünglichen Heimat viele der  Grundrechte bis hin zur körperlichen Unversehrtheit entbehren mussten.

Die frühere Erdkundelehrerin Nese Togrul und ihr Mann, Chemiker Abdülaziz Togrul, berichteten von den Schikanen und Bedrohungen, denen sie aufgrund ihres Eintretens für demokratische Rechte ausgesetzt waren. Nur durch die Flucht entgingen sie der Haft im Gefängnis. Nach der eindrucksvollen Schilderung dieses ergreifenden Familienschicksals beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler, die selber aus insgesamt zehn (!) unterschiedlichen Heimatländern stammen, mit den Grundrechten, die hier bei uns selbstverständlich sind, für viele Gleichaltrige in vielen Ländern innerhalb und außerhalb Europas jedoch unerreichbar sind.

Mit dem Aufsteigen der Wünsche sollte daran erinnert werden, dass nicht zuletzt durch die Teilnahme an einem Bildungssystem ein erster Schritt hin zu diesen Rechten erfolgen kann. An dem beeindruckenden Projekt beteiligten sich zudem Englischlehrer Murat Yildirim, Augenarzt Süleyman Mollamehmetoglu und Kerim Yildiz, der die Ballons gespendet hatte. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön