Archiv
Neue Ausstellung in Fulda - Fotos: Kunstverein Fulda

FULDA Neue Ausstellung

"Poesie in Farbe und Holz" - drei KünstlerInnen im Kunstverein Fulda

07.01.20 - Unter dem Titel "Poesie in Farbe und Holz" präsentiert der Kunstverein Fulda zum Jahresauftakt die Ausstellung dreier Künstler in den Galerieräumen in der Habsburger Gasse 2. Die drei Künstler*innen, haben alle ihre Wurzeln in Ost-Europa - sie zeigen in ihrer Gruppenausstellung sehr unterschiedliche ausdrucksstarke Arbeiten. Die Ausstellung der Werke ist ab dem heutigen Sonntag, 5. Januar bis einschließlich 23. Februar 2020 im Kunstverein zu sehen. 
 

Olga Samovskaya, geboren 1969 in Cheboksary, Russland

Ihre eindrucksvollen, in Öl gemalten Landschaften, haben immer einen streng analytischen Ansatz und sind trotzdem mit viel Wärme und Eleganz gestaltet. Ihre Porträts und Stillleben sind von Licht durchdrungen. Die Künstlerin studierte in den Werkstätten V. A. Kulakov und S. A. Alimov, 2001 absolvierte die Akademie Natalia Nesterova für Malerei in Moskau, dort arbeitete sie dann zehn Jahre als Dozentin. Während ihrer langjährigen Ausstellungszeit im In und Ausland hat sie viele Preise und Auszeichnungen bekommen, darunter auch vom Ministerium der Russischen Föderation und der Russischen Akademie der Künste .In den letzten Jahren leitete sie in Moskau eine Künstlergruppe, die sich mit dem Thema Brustkrebs auseinandersetzt, ihre letzte Ausstellung fand im Moskauer Kreml statt.

Tara Schönberger wurde 1969 in Russland geboren

Ihre intuitiv gemalten, abstrakten oder surrealen Öl- und Acrylbilder haben traumhafte, symbolische und phantastische Inhalte. In jedem ihrer Bilder versteckt sich eine Metapher oder Allegorie. Sie nutzt gerne reine  Farben und verschiedenste Materialien, sehr selten arbeitet sie mit den Farben Schwarz und Weiß. Oft dreht sie ihr Bild während des Arbeitsprozesses wie ein Kaleidoskop, um es noch vielfältiger und ausdrucksvoller werden zu lassen. Sie studierte an der Hochschule für Bildende Kunst in Cheboksary, mit dem Schwerpunkt Ölmalerei. Bis heute arbeitet sie als freie Künstlerin und Designerin mit eigenem Kindermodelabel. Seit 2004 lebt sie mit ihrer Familie im Vogelsberg. Seit 2017 ist sie Mitglied im Kunstverein Fulda e.V. und hat ihre Werke erfolgreich bei  Ausstellungen präsentiert. Viele Ihre Arbeiten befinden sich in Privatsammlungen in Russland, Deutschland, Norwegen und Schweden.

Peter Hromek wurde 1947 in Tschechien geboren

Er absolvierte dort eine Lehre als Feinmechaniker, bevor er 1969 in die BRD übersiedelte. Von 1972-1974 studierte er in Frankfurt Maschinenbautechnik. Ab 1976 bis 1986 widmete er sich dem autodidaktischen Gitarrenbau, den er mit seinem Buch „Gitarre selbst gebaut“ krönte. Danach fand er seine eigentliche Leidenschaft, das Drechseln, welches er bis zu Perfektion beherrscht. Seine ästhetischen Arbeiten; egal ob als Kunstobjekt oder Gebrauchsgegenstand verleiten zum Anfassen. Für den Laien ist die technische Herstellung seiner Objekte über 4 Achsen nur schwer vorstellbar. Es verwundert auch nicht, dass er in den letzten Jahrzehnten viele bedeutende Preise bekommen hat. 1998 den 1.Preis der "Art Austria" in Hallstadt/Österreich, 2002 den 3. Preis und 2009 den 1. Preis des "Hessischer Gestaltungspreises". Jährlich werden seine Exponate in ausgewählten Galerien und Ausstellungen in USA, Australien und Europa gezeigt.(pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön