FULDA Kerzenerleuchteter Dom

Lichterkonzert mit stimmungsvoller Atmosphäre und himmlischen Klängen

06.01.20 - Das traditionelle Lichterkonzert im vollbesetzen Fuldaer Dom zu Beginn des neuen Jahres verzauberte die Zuhörer am Samstagabend mit seinen Klängen. In stimmungsvoller Atmosphäre wurden unter anderem Werke von Thomas Ludovico da Vittoria, Thierry Escaich sowie Franz Biebl vom Jugendkathedralchor Fulda ,unter der Leitung von Franz-Peter Huber, präsentiert. Domorganist Prof. Hans-Jürgen Kaiser begleitete sie an der großen Domorgel.

Das traditionelle Lichterkonzert im vollbesetzen Fuldaer ...Alle Fotos: Martin Engel

Der Jugendkathedralchor Fulda unter der Leitung ...

Domorganist Prof. Hans-Jürgen Kaiser

Noch einmal den letzten weihnachtlichen Festtagsklängen unter tausenden von bunten Kerzen lauschen - das ließen sich Jung und Alt nicht entgehen. Die Erwartungen waren vor Beginn hoch gesetzt und wurden im Laufe der musikalischen Vorführung nicht enttäuscht. Einige führte es zum ersten Mal zu dem Konzertereignis. "Wir haben nur Gutes gehört und wollten auch mal den Jugendkathedralchor live sehen. Wir lassen uns jetzt einfach überraschen", heißt es auf O|N-Nachfrage aus dem Publikum.

Noch einmal den letzten weihnachtlichen Festtagsklängen, ...

Circa 100 jugendliche Sänger und Sängerinnen ...

Gänsehautmomente kamen wahrlich nicht zu kurz: Das Programm startete mit "Ave maris stella" von Nicholas de Grigny. Besinnlich ging es mit den Stücken "Ein Kindlein ist uns heut geborn", "Adeste fideles", "Wie schön leuchtet der Morgenstern" oder "Ave Maria" weiter, die auf eine musikalische Reise einluden.

Im letzten Jahr feierte der Jugendkathedralchor sein 30-jähriges Bestehen: In den ganzen Jahren bereicherte der Chor die Stadt Fulda auf unterschiedlichen Veranstaltungen im Hohen Dom, wie dem Pontifikal- und Kathedralamt. Circa 100 jugendliche Sänger und Sängerinnen bilden den Chor, davon sind die Jüngsten zwölf Jahre alt, die Ältesten Mitte 20. Bereits früh in der Kindheit wird geübt, um den Chorgesang professionell zu erlernen. Domkapellmeister Franz-Peter Huber steht ihnen dabei zur Seite.

Die Zuhörer schienen überaus zufrieden zu sein: Hin und wieder konnte man das leise Mitsingen eines Einzelnen beobachten. Das Konzert endete mit einem Musikstück von Christian Heinrich Rinck (1770-1846) "9 Variationen und Finale op. 9". Am Ausgang wurden schließlich Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit am Hohen Dom gesammelt.

Sehen Sie hier die Bilderserie von unserem OSTHESSEN|NEWS-Fotografen Martin Engel. (Maria Franco) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön