Das Autohaus Schade feiert ein ganz besonderes Firmenjubiläum. - Fotos: Autohaus Schade

ANZEIGE Firmen-News

Autohaus Schade: 120 Jahre Leidenschaft für die Mobilität der Kunden

08.01.20 - Gegründet 1900 als Stellmacherei, zählt das Autohaus Schade aus Bad Hersfeld (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) heute zu den großen Autohandelsgruppen in der Mitte Deutschlands. Das Unternehmen feiert im Januar sein 120-jähriges Firmenjubiläum.

Starke Tradition

Das Familienunternehmen, das mittlerweile in vierter Generation von Dirk und Holger Schade geführt wird, hat eine stolze Tradition. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 600 Mitarbeiter und verkauft jährlich 4.000 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge.

Am 6. Januar 1900 erfolgte die Gründung des Unternehmens als Wagnerei in Bad Hersfeld. Daraus entwickelte sich ein starkes Karosseriebaugeschäft. 1972 erhielt das Unternehmen den Vertretervertrag für Mercedes-Benz – zunächst im Werkstatt- und Nutzfahrzeuggeschäft. Durch den Abschleppservice im Transitbereich gab es bereits vor der Grenzöffnung Kontakt nach Eisenach. 1990 expandierte Schade dann in die Wartburgstadt als Vertreter für Mercedes-Benz Pkw und Nutzfahrzeuge. Mit dem Autohaus-Neubau in Mühlhausen in 1995 wurde das Marktgebiet erweitert. Und mit der Übernahme der Firma Stippich in Bad Hersfeld in 1998 kam zu dem bisherigen Nutzfahrzeugvertrieb das Geschäft mit Mercedes-Benz Pkw auch im hessischen Gebiet hinzu. In Bad Hersfeld ist man zudem seit 2006 als Skoda-Händler aktiv.

Im Februar des vergangenen Jahres wurde das Autohaus Mühlfeld in Meiningen erworben. Die Schade-Gruppe baute mit diesem Engagement seine Marktabdeckung in Thüringen weiter aus. Seit Mitte des Jahres 2019 wurden drei weitere Betriebe in Gotha/Schwabhausen, Bad Salzungen/Leimbach und Schmalkalden an die Unternehmensgruppe angeschlossen. Durch die Erweiterung wurde das Marktgebiet rund um das etablierte Betreuungsgebiet strategisch ausgebaut und der Anschluss zu dem Neuerwerb in Meiningen vollzogen.

Mit nunmehr neun Standorten bietet die Autohaus-Gruppe in der Mitte Deutschlands ein Dienstleistungsangebot, welches in der Region seinesgleichen sucht. Vom Fachbetrieb für Elektromobilität nebst Ladeinfrastruktur, dem Van ProCenter Status bis hin zum Truckworks Nutzfahrzeug-Service bietet das Autohaus Schade das gesamte automobile Servicespektrum. Bei der Mobilität erstreckt sich das Angebot von der größten Auswahl für Mercedes-Benz JungeSterne-Gebrauchtwagen in der Mitte Deutschlands über das exklusive AMG-Performance-Center bis hin zur Fahrzeugvermietung aller Sparten mit MB-Rent, Van Rental und CharterWay. Der Hauptbetrieb in Eisenach ist zentral im Betreuungsgebiet angesiedelt und wurde als einer der ersten Mercedes-Benz-Vertragspartner in Deutschland gemäß der neuen Markenarchitektur MAR2020 gestaltet.

Starkes Team

Das engagierte und kompetente Autohaus-Team stellt die Bedürfnisse seiner Kunden in den Mittelpunkt und setzt die Anforderungen der Digitalisierung und Vernetzung konsequent um. Der Erfolgsgarant ist die Besinnung auf die Stärken der Vergangenheit und die Verbindung mit den Möglichkeiten der Zukunft. Sympathie und Kompetenz sind die Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern.

Zur großen Freude veranstalteten die Mitarbeiter für ihre Geschäftsführer Dirk und Holger Schade am vergangenen Sonntag eine Überraschungsfeier. Mit einer Videobotschaft nutzten sie den Moment, um einmal Danke zu sagen: Danke für 120 Jahre Tradition, Leidenschaft, Vertrauen und Visionen. Sie wünschten ihnen alles Gute für die Zukunft und das Quäntchen Glück für ihre weiteren Entscheidungen und nutzen somit gleichzeitig die Gelegenheit, die Geschäftsführer für die Feier in das Autohaus zu locken.

Starker Partner der Region

Die Autohaus Schade-Gruppe lebt die Werte eines traditionell geführten Familienunternehmens und stellt sich der Verantwortung als wichtiger Arbeitgeber. Jährlich starten mehr als 30 Auszubildende ihre automobile Karriere im Autohaus Schade. Darüber hinaus werden mit der Schade-Stiftung seit Jahren neben dem Engagement für die Kinderhilfe Organtransplantation (KiO) zahlreiche regionale Einrichtungen unterstützt. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön