Archiv
Drei Neue für die Einsatzabteilung konnten Wehrführer Andreas Lehn (re.) und der stellvertretende Wehrführer Christoph Knoth verpflichten. - Fotos: Gerhard Manns

LUDWIGSAU Feuerwehr Friedlos zieht Bilanz

"Ereignisreiches Jahr": Nachwuchs ist gesichert - 33 Einsätze sind abgearbeitet

Ehrungen und BeförderungenVerbandsehrungen: Sebastian Lehn (für 25 Jahre), Armin Willhardt, Rainer Fehling, Heinrich Lehn I, Georg Lingelbach, Ralf Lotz und Holger Schwarz (für 40 Jahre), Heinrich Lehn II (für 50 Jahre), Wilfried Hott (für 60 Jahre); Beförderungen: Lukas Jung und Janis Rhein (zum Feuerwehrmann), Selina Ziehn, Miriam Marschall und Sarah Marschall (zur Oberfeuerwehrfrau), Sascha Weiß und Fabian Schmauch (zum Oberfeuerwehrmann), Julian Schmauch (zum Hauptfeuerwehrmann). +++

20.01.20 - Im bis auf den letzten Platz besetzten großen Schulungsraum des Feuerwehrhauses in Ludwigsau-Friedlos konnte Vorsitzender und Wehrführer Andreas Lehn neben Bürgermeister Wilfried Hagemann den neuen Kreisbrandmeister Holger Möller aus Alheim, Stefan Fuchs vom Kreisfeuerwehrverband, den stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Sebastian Lehn, die Kameraden der Partnerwehr aus Struth-Helmershof (Thüringen), eine Abordnung der Nachbarwehr Reilos und die Friedloser Feuerwehrkameraden begrüßen.

Über den vollbesetzten Schulungsraum freute sich Bürgermeister Wilfried Hagemann und sicherte der Feuerwehr auch weiterhin die uneingeschränkte Unterstützung der Gemeinde Ludwigsau zu. Für die Wehr Friedlos könne voraussichtlich noch in diesem Jahr ein neues Löschfahrzeug LF-20 als Ersatz für das mittlerweile über 30 Jahre alte Löschfahrzeug LF-16-TS, das die Wehr damals aus Beständen des Katastrophenschutzes des Bundes erhalten hatte, in Dienst gestellt werden.

Die geeehrten Kameraden

Vollbesetzter Saal

Der Gästetisch (v.li.): Stefan Fuchs vom ...

Von einem "ereignisreichen Jahr" berichtete Wehrführer Andreas Lehn und listete insgesamt 33 Einsätze auf - so viele wie lange nicht mehr. Als den größten und zeitlich längsten Einsatz für die Wehr Friedlos bezeichnete er den Waldbrand zwischen Meckbach und Ronshausen, der nicht nur die Ludwigsauer Wehren gefordert hatte. Auch aus vielen Nachbargemeinden wurden Feuerwehren angefordert und eingesetzt.

Die Beförderten

Aber es gab auch wieder einige Unwettereinsätze, vermisste Personen mussten gesucht werden, zu einigen Brandeinsätzen oder Verkehrsunfällen musste die Wehr ausrücken und sonstige Hilfeleistungen waren noch von den Aktiven abzuarbeiten. Wehrführer Lehn berichtete noch von vielen Übungen/Schulungen und der Alarmübung auf dem "Hof Trunsbach" bei Niederthalhausen.

Der Verein verfügt aktuell über 256 Mitglieder, die sich wie folgt aufteilen: 42 Aktive, 186 Passive, zehn in der Alters- und Ehrenabteilung, 13 in Jugendfeuerwehr und fünf in der Kinderfeuerwehr. Über viele Aktivitäten berichteten die verantwortlichen Leiter der Jugendfeuerwehr, der Kinderfeuerwehr und der Alters- und Ehrenabteilung. Anschließend wurden vom Wehrführer mit dem traditionellen Handschlag die Kameraden Alexander Roslik, Valentin Kraft, Tom Geißler und Justin Tracy in die Einsatzabteilung übernommen. (Gerhard Manns) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön