Die Landwirte vor der CDU-Geschäftsstelle in Fulda. - Fotos: Henrik Schmitt

FULDA Traktoren in der Innenstadt

Milliardenhilfe für Landwirte: "Wir nehmen diesen Preis nicht an!"

31.01.20 - In der Diskussion um die geplante Verschärfung der Düngeverordnung plant die Koalition, Landwirten mit der "Bauernmilliarde" finanziell zu unterstützen. Dieses Geld soll für Agrarumweltprogramme und Investitionen bereitgestellt werden. Deutschlandweit gehen die Landwirte am Donnerstagnachmittag auf die Straßen: "Wir nehmen diesen Preis nicht an!".

SPD-Geschäftsstelle in Fulda

Steffen Zengerle, von "Land schafft Verbindung", und viele weitere Landwirte sind mit ihren Traktoren vor die Geschäftsstellen von CDU und SPD in Fulda vorgefahren. "Wir möchten hier heute ein Papier überreichen und verdeutlichen, dass die Milchmädchenrechnung der Koalition nicht aufgehen wird", erzählt er im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS.

Wir wollen diese „Bauernmilliarde" nicht

Vergangene Nacht hat die Bundesregierung eine Milliarde Euro in den nächsten vier Jahren für die Landwirtschaft beschlossen. Diese soll die Auswirkungen der neuen Düngeverordnung abmildern. "Wir sehen es positiv, dass man auch in der großen Koalition nun endlich erkennt, dass die Umsetzung der Düngeverordnung nicht ohne Unterstützung der Landwirte möglich ist. Es wird hierbei versucht zu vertuschen, dass man bisher nicht in der Lage war eine vernünftige Düngemittelverordnung auf den Weg zu bringen. Hier sollen Fehler der Politik und der Verwaltung aus der Vergangenheit vertuscht werden und mit einem Trostpflaster behandelt werden. Diese Milliarde Euro bedeutet nichts anderes als die Fortführung der bisher missratenen Politik." (nb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön