Julia Massak in ihrem Element - Fotos: Carina Jirsch

NEUHOF Landessiegerin beim Bäcker Happ

Mit strahlendem Lächeln hinter der Theke: Julia Massak (19) liebt ihren Job

20.03.20 - Mit einem strahlenden Lächeln steht Julia Massak hinter der Verkaufstheke vom Bäcker Happ in Neuhof (südlicher Landkreis Fulda). Mit 16 Jahren hat sie ihre Ausbildung zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk mit Schwerpunkt Bäckerei begonnen und sehr erfolgreich absolviert. Mit ihrer vorbildlichen Einstellung zu ihrem Beruf ist es ihr zudem gelungen, Landessiegerin der Fachverkäuferinnen in Hessen zu werden.

Geschäftsführer Michael Happ und Julia Massak

Ein Teil des Teams der Happ-Filiale ...

Dank ihrer sehr guten Abschlussprüfung hatte sich die heute 19-Jährige für den Landeswettbewerb qualifiziert. Neben einem Verkaufsgespräch gehörten das dekorative Verpacken von Kuchen, das Beschriften einer Werbetafel, Snacks zubereiten und das Herrichten eines Frühstückstellers zu den Prüfungsaufgaben."Ich war völlig sprachlos und überwältigt", erzählt Massak von dem Augenblick, als sie erfuhr, dass sie gewonnen hat. "Wir haben uns natürlich in erster Linie für Julia gefreut, aber es freut uns auch als Bäckerei", sagt Michael Happ, der zusammen mit seinem Bruder Christoph das Familienunternehmen in dritter Generation führt.

Gesellkeitsverein Künzell ist ihre Leidenschaft


In ihrer Freizeit fährt Julia Massak gerne Motorrad und ist im Geselligkeitsverein Künzell in der Fastnacht sehr aktiv. Als Sprecherin und Nachwuchsbeauftragte engagiert sie sich in Künzell ehrenamtlich. Auch dies macht ihr sehr viel Freude. Zum Bäcker Happ kam sie durch die Ausbildungsmesse in der Esperantohalle in Fulda. "Dort habe ich mich informiert. Dem Gespräch folgte ein Praktikum. "Da habe ich gemerkt: das macht ja ganz schön viel Spaß", erzählt sie. Auch ihr Chef erinnert sich an jenen Tag bei der Ausbildungsmesse. "Eine Mitarbeiterin kam zu mir und sagte, dass sie da jemand habe. Da war auch für mich der Tag gerettet", sagt Happ. Das Praktikum war dann der entscheidende Schritt und der berufliche Einstieg.

Michael Happ wünscht sich, dass sich viele junge Menschen dafür entscheiden, ein Praktikum zu absolvieren und so zu testen, ob der Beruf vielleicht das Richtige ist. Bei Julia hat es gepasst. Auch die Umstellung von der Schule zum Beruf hat sie gemeistert. "Ich wurde vom Langschläfer zum Frühaufsteher", sagt sie. Mittlerweile habe sie sich an die unterschiedlichen Arbeitszeiten gewöhnt. Aktuell arbeiten insgesamt 27 Auszubildende bei Bäckerei Happ (insgesamt 750 Mitarbeiter und 56 Fachgeschäfte im Umkreis von rund 40 Kilometern von Neuhof).

Julia ist nun Vorbild


Nach ihrer Ausbildung wird sie jetzt im Hauptgeschäft in Neuhof eingesetzt. "Julia hat nun die Aufgabe, Vorbild zu sein", sagt Michael Happ. Sie kümmert sich um drei Auszubildende und ist deren Patin. "Das Patenamt ist für uns sehr wichtig", sagt der Geschäftsführer. So wird den jungen Menschen der Einstieg erleichtert. "Am Anfang ist alles neu", beschreibt Julia. Ihre tägliche Motivation ist das Feedback der Kunden: "Man bekommt viel zurück", sagt sie. Und wenn es dann auch noch ihren Lieblings-Stracciatella-Kuchen gibt, ist der Tag perfekt und Julia strahlt erst recht. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön