Das DRK sucht wieder Blutspender! - Symbolbild: pixabay

REGION DRK ruft zur Blutspende auf

Nach Lockerungen: Kliniken kehren zum ursprünglichen Operationsplan zurück

18.05.20 - Die kürzlich erlassenen Lockerungen nach dem Shutdown sorgen zu ansteigendem Blutbedarf in den Kliniken. Über mehrere Wochen wurden, zur Schaffung von Personal- und Bettenkapazitäten für COVID-19 Patienten, nicht dringend erforderliche Operationen zunächst ausgesetzt. Der Blutbedarf ging entsprechend zurück. Wie von zahlreichen Patienten dringend erwartet, kehren die Kliniken nach den Lockerungen nun wieder zum ursprünglichen Operationsplan zurück.

Dank der überwältigenden Spendenbereitschaft in den vergangenen sieben Wochen, konnte die Versorgung mit Blutpräparaten sichergestellt werden. Seit wenigen Tagen wird die Behandlungsfrequenz und Operationstätigkeit in den Kliniken wieder verstärkt hochgefahren. Folge ist eine extreme und schnelle Bedarfssteigerung. Da Blutprodukte nur kurzfristig haltbar sind, konnten während des Shutdowns keine langfristigen Vorräte angelegt werden. Der DRK-Blutspendedienst in Baden-Württemberg und Hessen bittet daher jetzt dringend gesunde Menschen um ihre Blutspende.

Prof. Dr. med. Erhard Seifried, medizinischer Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienstes, äußert sich besorgt:​ "Dank der hohen Resonanz und des selbstlosen Engagements vieler Menschen in den letzten Wochen konnte die Notfallversorgung schwerkranker Patienten sichergestellt werden. In dieser Zeit haben die Kliniken ihre Blutdepots heruntergefahren und an den, wegen verschobener Operationen, geringeren Bedarf angepasst. Nun sind wir an einem ersten Wendepunkt angekommen. Die Aufhebung der einschränkenden Maßnahmen und die schnelle, stufenweise Aufnahme des Regelbetriebs in den Krankenhäusern führen aktuell zu einem sprunghaften Anstieg des Blutbedarfs.​Deshalb rufen wir nun zur verstärkten Blutspende auf, um schnell die Vorräte aufzustocken und so auch weiterhin alle Patienten mit lebensrettenden Blutpräparaten versorgen zu können."

Aktuelle Blutspendetermine und Informationen erhalten Sie im Internet unter www.blutspende.de​ oder über die kostenfreie Hotline 0800 11 94911. Damit Wartezeiten vermieden und der erforderliche Mindestabstand eingehalten werden kann, bittet der Blutspendedienst das Terminreservierungssystem unter www.blutspende.de/termine​ zur individuellen Terminvereinbarung zu nutzen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön