Musiktherapeutin Silke Knoll hat das Regenbogen-Lied geschrieben - Foto: Carina JIrsch

GELNHAUSEN Musikerin komponiert Welthit

Silke Knolls Regenbogen-Song wird weltweit gesungen - Musikvideo gedreht

19.05.20 - Das Regenbogen-Lied geht viral ab durch die Decke - wie man neudeutsch gerne sagt. Eine einprägsame Melodie und ein passender Text machen den Song von Musiktherapeutin Silke Knoll aus Gelnhausen zu einem echten Welthit. Mittlerweile wird das Lied in über 30 Sprachen gesungen, täglich bekommt Knoll E-Mails aus aller Welt.

Inspiriert wurde sie von Kinderbildern. In der Anfangsphase der Coronapandemie sei auch bei ihr fast alles weggefallen. Kein Gruppenunterricht, kein Chorgesang, keine Auftritte als Sängerin. Von Hundert auf null, so wie bei vielen Kreativen. Bei der Fahrt im Auto zum Einkaufen sieht sie in den Wohnhäusern immer wieder selbst gemalte Bilder. "Ich hatte mich gefragt, warum so viele Regenbogen-Bilder in den Fenstern hängen", sagt Knoll im Gespräch mit KINZIG.NEWS. Wieder zu Hause googelt sie: Die Idee kam aus Italien. Es ist ein Zeichen der Kinder: "Wir bleiben zu Hause".

"Wir brauchen positive Impulse"


Die leidenschaftliche Musikerin, die gemeinsam mit ihrem Mann Andreas in Gelnhausen die Musikschule "Musik total" führt, setzte sich hin, schrieb einen Text und komponierte die Melodie. "Wir brauchen positive Impulse. Ich wollte den Kindern eine Stimme geben", erzählt sie. Das Wort "Corona" kommt im Liedtext übrigens nicht vor.

Mit ihrer Gitarre hat sie den Song im Schlafzimmer aufgenommen, dann zunächst befreundeten Musikern geschickt. Sie hat weltweite Kontakte. Doch, was dann folgte, damit habe sie nie gerechnet. "Ich habe so viele positive Rückmeldungen bekommen", freut sie sich und spürt, dass gerade in der jetzigen Zeit, die Musik weltweit verbinde. "Jeder möchte ein Teil eines Projektes sein", beschreibt Knoll.

Eine weltweite Verbindung


In vielen Sprachen wird ihr Regenbogenlied mittlerweile übersetzt, Musiklehrer fragen nach den Noten, Kinder singen das Lied und laden es in den sozialen Medien hoch. Die Gelnhäuserin hat es geschafft, mit ihrem Lied eine weltweite Verbindung zu schaffen. Das Lied verbindet Kinder aus vielen, vielen Ländern.

Die Coronapandemie habe nicht nur Schattenseiten. "Ich empfinde die Krise als riesige Chance. Gerade Künstler, die bisher im Verborgenen gearbeitet haben, tauchen auf", sagt die Musiktherapeutin.

Musikvideo und zweite Strophe in Kürze


Mittlerweile hat sie ihr Regenbogenlied professionell aufgenommen, eine zweite Strophe kommt hinzu und ein Musikvideo wurde ebenfalls gedreht. "Ich wenigen Tagen wird das Lied in den bekannten Downloadportalen zu finden sein", sagt Silke Knoll. Singen und tanzen macht die Welt bunter - gerade in der aktuellen Zeit der Einschränkungen. "Ich habe einen absoluten Nerv getroffen", freut sich die Gelnhäuserin. Jetzt aber genug geschrieben, hier folgt der Link zum Regenbogenlied: Rainbow Song auf https://www.youtube-nocookie.com/embed/sR4m1IlRLig . (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön