Eichenzells neuer Bürgermeister Johannes Rothmund wird in sein Amt eingeführt. - Fotos: Carina Jirsch

EICHENZELL Bürgermeister Kolb offiziell verabschiedet

Amtswechsel im Schlösschen: Rothmund (CDU) übernimmt den Chefsessel

29.05.20 - Nach insgesamt zwölf Jahren heißt es Amtswechsel im Eichenzeller Schlösschen (Kreis Fulda). Im großen Saal des Bürgerzentrums von Rothemann begann am Donnerstagabend um 19:30 Uhr die 34. Gemeindevertretersitzung. Dieses Mal standen aber nicht kommunalpolitische Themen auf der Agenda, sondern die offizielle Verabschiedung von Bürgermeister Dieter Kolb (parteilos) - aufgrund von Corona, aber nur in kleinem Rahmen. Seine Amtszeit endet am 31. Mai. Nachfolger ist Johannes Rothmund (CDU). Er ist ab dem 01. Juni Bürgermeister der 11.200 Einwohner Kommune vor den Toren der Stadt Fulda.

Ein besonderer Abend für die beiden ...

Präsente gab es an dem Abend ...

Der Erste Beigeordnete Peter Happ (CDU)

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Edwin Balzter.

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Edwin Balzter, begrüßte zu Beginn alle Gäste. Ein Bürgermeisterwechsel sei ein besonderes Ereignis. "Gerne hätten wir es in einem feierlichen Rahmen zelebriert. Doch Corona machte uns einen Strich durch die Rechnung." Die Location sei zwar schön, aber es ersetze nicht das Eichenzeller Schlösschen. Einige direkte Worte richtete Balzter an den scheidenden Politiker Kolb. Aus anfänglicher Distanz habe sich eine enge Partnerschaft aufgebaut - und eine Freundschaft sei daraus entstanden. "Herzlichen Dank für den unermüdlichen Einsatz." Nicht immer hätte man es allen recht machen, trotzdem habe Kolb mit persönlichem Engagement alles gegeben und viele Projekte vorangebracht. "Es gibt keinen Zweifel, wir haben in den letzten zwölf Jahren einen riesigen Schritt nach vorne gemacht", so der Chef des Kommunalparlaments.

Lobende Worte: Amtszeit von Akzeptanz und Respekt geprägt

Mit Masken und Abstand

Es folgten viele Stimmen aus den verschiedenen Fraktionen und von Mandatsträgern. Mit kleinen Präsenten drückten sie ihren Dank aus. Erster Beigeordneter Peter Happ (CDU) lobte die stets konstruktive Zusammenarbeit. "Du hast gute Arbeit geleistet und die Gemeinde beispielsweise in Sachen Feuerwehren, Kindergärten und Bürgerhäuser vorangebracht." Vor allem die Idee eines Quertierkonzeptes und der Smart-City seien bedeutende Projekte der jüngsten Vergangenheit. 

CDU-Fraktionsvorsitzender Joachim Bohl schloss sich in vielen Punkten an. Kolb gebühre reichlich Lob, Dank seiner Eigenschaft als Teamplayer habe er in seiner Amtszeit immer wieder gepunktet. Trotz einiger Auseinandersetzungen sei der Umgang stets respektvoll gewesen. Die BLE äußerte sich ebenfalls. Joachim Weber nannte unter anderem die Bedeutung des Glasfasernetzes. "Wir müssen Innovationen zeigen und die Digitalisierung voranbringen." Einige Dinge seien aus seiner Sicht zwar nicht gut gelaufen, dennoch könne in der "Summe ein Wachstum der Gemeinde festgestellt werden". Die Fraktion freue sich auf den Nachfolger und eine "positive, kreative und ehrliche Zusammenarbeit". Die nächsten Worte fand Lutz Köhler von der SPD. In Kolbs Amtszeit habe es hin und wieder Extreme wie das Glasfaserprojekt gegeben: "Immer mehr Arbeitnehmer sind - auch durch Corona - auf das Home-Office angewiesen. Hier in Eichenzell haben wir das schnellste Netz." Das sei vor allem dem Mut des Bürgermeisters zu verdanken. 

Joachim Bohl - Fraktionsvorsitzender der CDU

Lutz Köhler von der SPD

Alfons Schäfer, Vorsitzender im Ausschuss für Sport, Kultur und Soziales, ging auf die hervorragende Leistung Kolbs ein. Die positive Einstellung gegenüber den Eichenzeller Vereinen und die familienfreundliche Politik hätten die Gemeinde lebenswert gemacht. "Kolb ist ein Gewinn für Eichenzell gewesen, trotz einiger Anfeindungen ließ er sich nicht aus der Bahn bringen." Der dienstälteste Ortsvorsteher, Erhard Kiszner, ergänzte, dass auf den Bürgermeister immer Verlass gewesen sei und er stolz auf das Erreichte sein könne. 

Kolb: "Gemeinsam haben wir viel erreicht" - Rothmund freut sich auf die kommende Zeit

Die Ernennungsurkunde für den neuen Bürgermeister.

Eine Portion Blaulicht gab es zum ...

Ein Feuerlöscher für den nächsten Campingurlaub.

Rothmund erhielt eine besondere Weste.

Vor seinem Abschiedsvideo mit Bildern und Erinnerungen an die Amtszeit, richtete Kolb noch einige Worte an die Anwesenden. "Der Abschied tut immer weh - aber das ist ein gutes Zeichen. Gemeinsam haben wir viel erreicht, wir waren ein starkes Team." Nach der Einführung, Ernennung und Vereidigung in sein neues Amt trat der neue Bürgermeister, Johannes Rothmund, ans Mikrofon: "Ich danke Herrn Kolb für seinen Einsatz in der Vergangenheit, die gute Einarbeitung, aber auch schon für wichtige Zukunftsangelegenheiten." Er werde im politischen Alltag Toleranz zeigen und stets andere Meinungen anhören und akzeptieren. Er freue sich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.

Zum Abschluss gab es eine kleine Überraschung für den alten und neuen Chef: Gemeindebrandinspektor Martin Fischer und seine Delegation fuhren mit ihren Feuerwehrlöschfahrzeugen und Blaulicht vor das Bürgerzentrum und überreichten noch einige Geschenke wie etwa einen Feuerlöscher oder eine Einsatzweste.

Sehen Sie Impressionen vom Abend in der Bildergalerie von unserer O|N-Fotografin Carina Jirsch. (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön