Trotz Corona lassen sich viele Paare die Vorfreude auf die eigene Hochzeit nicht verderben - Symbolbild: pixabay

FULDA Mehr Eheschließungen als 2019

Trotz Corona-Pandemie: Nachfrage nach Hochzeitsterminen ungebrochen

29.05.20 - Die Corona-Pandemie hat vielen Paaren ihren Traum von einer großen Hochzeit genommen. Durch die strengen Abstands- und Hygieneregeln können Trauungen nur noch im kleinen Kreis stattfinden, ohne große Gästeschar, aber dafür mit Mindestabstand und Mund-Nasenschatz. Trotz dieser schwierigen Umstände gibt es aber kaum Absagen.
 
Dieser Trend gilt auch für Fulda. Dies bestätigte die Pressestelle der Stadt auf O|N-Anfrage. In der Domstadt hat die Zahl der Trautermine im Vergleich zu den vergangen zwei Jahren sogar leicht zugenommen. Im Zeitraum zwischen dem 01.01. und dem 31.05.2020 standen 117 Eheschließungen auf dem Plan. Im gleichen Zeitraum 2019 waren es lediglich 101.
 
Allerdings gab es deutlich mehr Terminverschiebungen als in den Jahren zuvor. Seit die Corona-Beschränkungen Mitte März in Kraft traten, wurden insgesamt neun Trauungen abgesagt, 33 wurden verschoben. Es haben aber auch drei Paare ihre Trauung zum Teil sehr kurzfristig vorgezogen und alleine im Trausaal oder Büro geheiratet.
 
Grundsätzlich geht der Trend vermehrt zu standesamtlichen Feiern. Die kirchliche Trauung tritt immer mehr in den Hintergrund. Möglicherweise auch ein Grund, warum viele Paare trotz Corona an ihrem Hochzeitstermin festhalten. Auch in den kommenden Sommermonaten rechnet die Stadt mit ähnlich vielen Trauungen, wie in den Jahren zuvor. Trotz der widrigen Umstände, lassen sich die meisten Paare die Vorfreude auf den schönsten Tag des Lebens nicht nehmen. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön