Das Corona-Virus ist weiter unter uns. - Symbolbild: O|N

FULDA Drei Schüler von drei Schulen betroffen

Testergebnisse der Kontaktpersonen werden am Wochenende vorliegen

29.05.20 - Insgesamt 327 Fälle mit einer Sars-CoV-2-Infektion sind bis Donnerstag, 28. Mai, im Landkreis Fulda gezählt worden. Darunter befinden sich drei Schülerinnen und Schüler der Ferdinand-Braun-Schule, der Johannes-Kepler-Schule und eines Bildungszentrums. Alle positiv Getesteten befinden sich in häuslicher Quarantäne, wie der Landkreis Fulda mitteilt. 41 Kontaktpersonen wurden insgesamt ermittelt.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Fulda hat für die drei Schulen alle notwendigen Maßnahmen ergriffen. Dazu gehören insbesondere die Recherche der Kontaktpersonen, die Veranlassung der Tests und die Quarantänisierung der Personen.

Die Klassen – dabei handelt es sich um Teilklassen, da die Klassenverbände laut Verordnung halbiert wurden – der drei Schüler sowie die Lehrer, die zu den Infizierten Kontakt hatten, werden alle bis zum morgigen Freitag abgestrichen und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Insgesamt handelt es sich um 30 Schülerinnen und Schüler sowie 11 Lehrkräfte, die Kontakt zu den Infizierten hatten. Die Ergebnisse der Tests sollen am Wochenende vorliegen.

Abhängig von den Testergebnissen wird über weitere Maßnahmen entschieden. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den drei Schulen.

UPDATE: In einer Pressemitteilung erklärt der Landkreis Fulda am Freitagvormittag: "Bei der gestern versendeten Pressemitteilung zum aktuellen Stand der Sars-CoV-2-Infektion ist ein bedauerlicher Fehler unterlaufen: Durch einen Übermittlungsfehler wurde vermeldet, dass eine positiv getestete Person Schüler im Berufsbildungszentrum (BBZ) Fulda sei. Tatsächlich gemeint ist jedoch das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft (BWHW) in Fulda. Dort ist ein positiver Fall aufgetreten.

In der Pressemitteilung waren zwei weitere positive Fälle gemeldet worden: Schüler der Ferdinand-Braun-Schule in Fulda und der Johannes-Kepler-Schule in Neuhof. Beide befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die derzeit ermittelten 41 Kontaktpersonen – 30 Schülerinnen und Schüler sowie 11 Lehrkräfte – werden getestet. Mit Ergebnissen wird am Wochenende gerechnet (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön