Endlich wieder ins Kino gehen - das ist in Fulda seit Donnerstag möglich - Archivfoto: O|N/Yannik Overberg

FULDA Endlich wieder Kino!

Cinestar öffnet am heutigen Donnerstag wieder die Türen – und so funktioniert‘s

25.06.20 - Darauf haben Film-Liebhaber, Kino-Fans und Sneak-Verrückte gewartet: Nachdem die Türen zu den Vorführ-Sälen lange Zeit verschlossen waren, öffnet Cinestar einige seiner Kinos am heutigen Donnerstand wieder – auch in Fulda. OSTHESSEN-NEWS hat nachgefragt, was nach der Zwangspause anders sein wird.

Es wird dunkel im Saal, das Gegenüber raschelt noch mal kurz mit der Popcorn-Tüte und legt dann den Kopf auf die Schulter der Begleitung. Die Eisverkäufer schließen die Türen hinter sich, und auf der großen Leinwand beginnt der Film, auf den man so lange hingefiebert hat. Drei Monate lang gab es eine solche Situation nicht mehr. Corona-bedingt hat das Cinestar in Fulda genau wie alle Kinos deutschlandweit geschlossen. Am heutigen Donnerstag geht der Betrieb wieder los.

Corona-Auflagen

"Endlich", sagt Sascha Wentzke, der Leiter des Cinestars in der Löherstraße in Fulda. Seit dem 17. März waren dessen Türen verschlossen. Länger als ein Vierteljahr wurden hier keine Filme gezeigt und kein Popcorn verkauft. Die meisten Film-Fans – so auch Wentzke – sind in dieser Zeit auf bekannte Online-Portale ausgewichen. Aber so ein richtiger Kino-Besuch ist eben etwas anderes. Deswegen ist Wentzke auch umso erleichterter darüber, dass es nun endlich wieder losgeht. Genau so wie noch am Anfang des Jahres wird es allerdings nicht vonstatten gehen. Das fängt im Foyer an, das Besucher laut Wentzke wahrscheinlich nur schwer wiedererkennen werden. "Um die Mindestabstände einzuhalten, mussten wir Abgrenzungen errichten. Es wird also nicht wie früher Menschen geben, die quer durch die Wartereihen laufen." Im Foyer und auf den Toiletten müssen die Besucher Mundschütze tragen. Im Saal dürfen sie diese jedoch ablegen.

Archivfoto: O|N/Jonas Wenzel

Genug Platz für die abgelegten Jacken wird es außerdem geben: Denn auf alle zwei besetzten Sessel folgen zwei, die nicht besetzt werden dürfen. "So ist das auch diagonal. Wir besetzen den Saal quasi im Schachbrettmuster, um die Mindestabstände einzuhalten." Außerdem wurden zusätzliche Desinfektionsständer aufgestellt und die Saaltüren werden frühzeitig geöffnet, um eine gute Belüftung zu gewährleisten. Dafür sorgen auch leistungsfähige Lüftungsanlagen. Dieses Hygiene- und Abstandskonzept wurde vor der Wiedereröffnung am heutigen Donnerstag in drei Häusern getestet, "um eine reibungslose Umsetzung zu gewährleisten", heißt es in einer Pressemitteilung von Cinestar.

In Fulda kann Cinestar pro Saal aufgrund der Quadratmeterzahl höchstens 100 Gäste empfangen. "Für diese Karten gibt es online bereits durchaus eine Nachfrage", so Wentzke. Ein Kartenkauf im Internet ist auch genau das, worum Cinestar seine Gäste derzeit bittet: Sowohl Tickets als auch F&B-Menüs – also Popcorn, Nachos und Getränke – sollen bevorzugt online gekauft werden, um Wartezeiten zu vermeiden, heißt es in der Pressemitteilung. Trotz all der Maßnahmen: "Ich glaube, die Leute freuen sich, nach so langer Zeit endlich mal wieder ins Kino gehen zu können", so Wentzke. Um 17 Uhr läuft am heutigen Donnerstag der erste Film: "Der Fall Richard Jewell" ist ein Film von Clint Eastwood und einer von zwei Neustarts am heutigen Donnerstag. (Suria Reiche) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön