Das Projekt soll im Jahr 2023 fertiggestellt sein. - Visualisierung: bauwo Grundstücksgesellschaft mbH

FRIEDEWALD Bis 15 Millionen Euro Investitionssumme

Neues Logistikzentrum am Dreienberg: 50 bis 70 Arbeitsplätze sollen entstehen

17.07.20 - Die Gemeinde Friedewald (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) wächst weiter: am Donnerstagmittag unterzeichneten Bürgermeister Dirk Noll und Jens Rothe, Geschäftsführer der bauwo Grundstücksgesellschaft eine gemeinsame Absichtserklärung. Auf dem Plangebiet "Am Wolfstall" soll auf einem 5,28 Hektar großen Grundstück eine 23.000 Quadratmeter große Halle entstehen. Ersten Berechnungen zu Folge beläuft sich die Investitionssumme zwischen zehn bis 15 Millionen Euro. Der weitere Logistikstandort soll 70 neue Arbeitsplätze schaffen. Geografisch liegt das Gebiet zwischen der L3069 in Richtung Wildeck-Hönebach und der L3255 in Richtung Heringen-Herfa, genau gegenüber dem vorhandenen Gewerbegebiet.

Die Unterzeichnung der Absichtserklärung von links: Jens Rothe, Geschäftsführer der bauwo Grundstücksgesellschaft, Bürgermeister Dirk Noll und der erste Beigerordnete der Gemeinde Klaus Kraft. ...Fotos: Kevin Kunze

"Friedewald steht sehr hoch im Kurs, als Kommune freut uns das natürlich. Umso schöner ist es heute, eine neue Investition in unserer Gemeinde verkünden zu können", erklärte Bürgermeister Dirk Noll zu Beginn der Veranstaltung. Zudem lobte Noll die gesamte wirtschaftliche Infrastruktur in der Gemeinde: "Wir haben hier in unserer Kommune, mit 2.400 Einwohnern, inzwischen 2.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, das ist für uns eine große Sache." Doch auch der Geschäftsführer der bauwo, Jens Rothe, ist glücklich über das anstehende Projekt: "Wir freuen uns auf diese Investition, hier in der Mitte Deutschlands. Gerade in der Logistikbranche, in der wir viel tätig sind, bietet der Standort viele interessante Möglichkeiten.

Dieses Tempo bei einer Gemeinde noch nie erlebt

Die Immobilien-Projektenwickler aus Hannover verwiesen zudem auf ihr vielseitiges Portfolio und freuten sich über die bisher reibungslose Zusammenarbeit mit der Gemeinde Friedewald: "Ende April haben wir das erste Mal zusammen telefoniert – heute unterzeichnen wir einen LOI (Absichtserklärung) – Solch ein Tempo haben wir bei einer Gemeinde noch nie erlebt", erklärte Rothe. Ersten Planungen zufolge, soll auf einem 5,28 Hektar großen Grundstück, eine Logistikhalle entstehen. Die Halle soll aus drei Units bestehen, die in zwei 9.200 Quadratmeter große Hallen und eine 4.800 Quadratmeter Halle gegliedert sind. "Uns wäre es am liebsten ein Mieter würde den Komplex mieten, ein zweiter Mieter wäre allerdings auch kein Problem", erklärte der Geschäftsführer der bauwo weiter.

Jens Rothe, Geschäftsführer der bauwo Grundstücksgesellschaft

Friedewalds Bürgermeister Dirk Noll

Das davor gestellte Bürogebäude mit circa 700 Quadratmetern Gesamtfläche, auf zwei Etagen, soll ein Gründach erhalten. Auch für eine eventuelle Fotovoltaik-Anlage soll das Dach ausgerüstet werden. Für das dann ansässige Logistikunternehmen sollen 78 Pkw-Stellplätze und zwölf Lkw-Stellplätze im nördlichen Grundstücksteil unweit der ebenfalls neu hergestellten Anbindung zur L3069 entstehen. Zwar betonte das Unternehmen, bisher noch keinen Mieter zu haben, allerdings eigne sich die Fläche gerade für Lebensmittelkonzerne, wie Rothe nachschob. "Zwar kann noch nicht gesagt werden, wie viele Arbeitsplätze entstehen, als Ziel haben wir bei jedem unserer Projekte 50 bis 70 neue Arbeitsplätze entstehen zu lassen", blickte Rothe in die Zukunft.

Fertigstellung 2023 geplant


Hier an der Gabelung zwischen der L3069 in Richtung Wildeck-Hönebach und der L3255 in Richtung Heringen-Herfa soll das Gebiet entstehen. ...

Ziel ist es, die Planungsprozesse zu strukturieren und Planungssicherheit zu erlangen. Sowohl der Gemeinde und der HLG als auch der bauwo ist daran gelegen, kurzfristig die Entwicklung der Fläche in Gang zu bringen. Beide Parteien haben sich darauf geeinigt, bis Mitte des kommenden Jahres den Bebauungsplan für das Gewerbegebiet "Am Wolfstall" aufzustellen. Die erforderlichen Vorleistungen zur Baurechtsschaffung werden die Gemeinde und bauwo gemeinsam erbringen. Voraussichtlich sollen die notwendigen Erschließungsmaßnahmen Anfang 2021 vertraglich fixiert werden. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2023 vorgesehen. (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön