Roland Ullmann wird neuer Landespolizeipräsident in Hessen. - Fotomontage: Hendrik Urbin

WIESBADEN Er kommt aus dem Main-Kinzig-Kreis!

Innenminister Beuth präsentiert: Roland Ullmann wird Landespolizeipräsident

16.07.20 - Er übernimmt das Ruder in einer der schwersten Krisen, in der die hessische Polizei steckt: Roland Ullmann (62) aus Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis) wird neuer Landespolizeipräsident in Hessen. Über diese brisante und von Innenminister Peter Beuth (52, CDU) schnell getroffene Personalentscheidung berichtet BILD am Donnerstag als erstes Medium.

Nur zwei Tage nach der Entlassung von Udo Münch, der zehn Jahre oberster Chef der hessischen Polizei war, hat Beuth einen versierten Nachfolger benannt. Offiziell vorstellen will ihn der Minister erst am Freitagvormittag und die Öffentlichkeit über einen Maßnahmenkatalog im Zusammenhang mit den "NSU 2.0"-Drohmails gegen Politiker, Prominente und Journalisten informieren.

Innenminister Beuth über Roland Ullmann: "Er ist ein kluger Stratege"

Beuth sagt vorab zu seinem neuen Mann an der Polizei-Spitze: "Roland Ullmann ist ein kluger Stratege, der alle Facetten des Polizeiberufs kennt. Er ist ein erfahrener Kriminalist, versierter Ermittler und hat bis heute an vielen wichtigen Stellen Verantwortung für die hessische Polizei übernommen. Er ist der richtige Mann für diese wichtige Aufgabe."

Ullmann ist seit 2010 Chef im Polizeipräsidium Südosthessen mit Sitz Offenbach. Er gilt als bodenständig, besonnen und heimatverbunden. Der 62-jährige Familienvater wurde in Somborn geboren, ist dort aufgewachsen und lebt noch immer in seiner Heimat Linsengericht bei Gelnhausen.

Innenminister Peter Beuth: "Roland Ullmann ist ein erfahrener Kriminalist und versierter Ermittler." ...

Ullmann im Polizei-Bistro beim Hessentag 2019 in Bad Hersfeld. ...

Innenminister Peter Beuth und Roland Ullmann zusammen bei der Grundsteinlegung des Neubaus des Polizeipräsidium Südosthessen. ...

Vorgänger Münch musste seinen Hut nehmen, weil er entscheidende Informationen im Zusammenhang mit den Drohschreiben gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler nicht an Innenminister Beuth weitergegeben hatte. OSTHESSEN|NEWS berichtete ausführlich darüber. Roland Ullmann übernimmt nun keine leichte Aufgabe, denn er muss als erster Chef-Ermittler dafür sorgen, dass der oder die Verfasser der rechten Morddrohungen schnell gefunden, der Rechtsextremismus stärker bekämpft und das Image der hessischen Polizei wieder hergestellt werden. (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön