- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Lost Placer im ehemaligen Kinderheim - Polizei beendet Ausnüchterungsschlaf

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

27.07.20 - Lost Placer im ehemaligen Kinderheim

BAD KISSNGEN. Am Sonntagnachmittag wurden erneut zehn Personen in dem ehemaligen Kinderheim in der Stationsbergstraße angetroffen. Als Grund für das Betreten des leerstehenden Gebäudes gaben sie Sightseeing und Fotoshooting an. Die Personalien der Personen wurden vor Ort aufgenommen. Da aufgrund einer sicherheitsrelevanten Anordnung durch die Stadt Bad Kissingen das Betreten der Ruine untersagt ist, erwartet die dort angetroffenen Personen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Kanaldeckel auf der Fahrbahn

BAD KISSNGEN. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02.30 Uhr, konnte eine 56-jährige Anwohnerin der Theobald-von-Fuchs-Straße lautes Gelächter sowie ein Scheppern vor ihrer Haustüre hören. Als sie nach draußen ging um nachzusehen, stellte sie fest, dass zwei Kanaldeckel herausgehoben und auf die Straße gelegt worden waren. Aufgrund der sofortigen Verständigung der Polizei kam niemand zu Schaden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Kissingen unter der Tel. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Vergessen die Handbremse anzuziehen

BAD KISSNGEN. Am Sonntagmorgen parkte ein 18-jähriger Seat-Fahrer seinen Pkw am Kurgarten. Dabei vergaß er die Handbremse anzuziehen und einen Gang einzulegen. Folglich rollte sein Fahrzeug auf den davor geparkten Pkw eines 32-jährigen Hyundai-Fahrers. Der Seat wurde durch die Beamten von der Stoßstange des Hyundai weggeschoben und durch einen Stein vor dem Wegrollen gesichert.

An der Ampel falsch eingeordnet

BAD KISSNGEN. Zu einem Auffahrunfall kam es am späten Sonntagnachmittag in der Euerdorfer Straße. Eine 62-jährige Audi-Fahrerin wartete auf der Rechtsabbiegerspur vor einer Ampel. Als sie bemerkte, dass sie sich falsch eingeordnet hatte, fuhr sie rückwärts um sich auf der Linksabbiegerspur einzuordnen. Hierbei übersah sie die 24-jährige Audi-Fahrerin, welche ebenfalls an der Ampel wartete und es kam zum Zusammenstoß. Die geschätzte Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 150 Euro geschätzt.

Pkw beschädigt - Zeugen gesucht

FUCHSSTADT. In der Zeit zwischen dem 25. Juli, 22:00 Uhr, und dem 26. Juli, 12:00 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter einen in einem Hof an der Schweinfurter Straße abgestellten Daimler zerkratzt. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, welche in dem genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 09732 / 906-0 zu melden.

Polizei beendet Ausnüchterungsschlaf

HAMMELBURG. Eine Meldung über ein liegengebliebenes Fahrzeug auf der Rommelstraße ging am Sonntag um kurz vor 07:00 Uhr bei der Polizei in Hammelburg ein. Die eingesetzten Beamten konnten einen mittig auf der Fahrbahn stehenden BMW feststellen, welcher zudem massive Unfallschäden aufwies. Der Fahrer befand sich schlafend auf der Rückbank des Fahrzeuges und musste geweckt werden, da er das Eintreffen der Polizisten zunächst nicht bemerkte.

Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 0,50 mg/l, weshalb eine Blutentnahme im Hammelburger Krankenhaus durchgeführt wurde. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte die vermutliche Fahrtstrecke ermittelt und abgefahren werden. Hierbei konnten keine weiteren relevanten Schäden entdeckt werden, welche durch die Trunkenheitsfahrt entstanden sein könnten. Lediglich an dem BMW entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro.

Wildunfall

EUERDORF. Ein 18-Jähriger befuhr am Sonntag um 23:00 Uhr die Kreisstraße 4 von Euerdorf kommend in Richtung Ramsthal, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte und von dem Pkw des jungen Mannes erfasst wurde. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Der entstandene Schaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Vorfall informiert. 

Mann droht mit Messer 

BAD BRÜCKENAU. Mit einem Messer in der Hand hat ein Mann am Sonntagabend zwei Passanten in Bad Brückenau bedroht. Gegen 20.15 Uhr war der 56-Jährige zu seiner Ex-Freundin in der Buchwaldstraße gegangen und wollte durch ein Fenster in ihre Wohnung schauen. Dazu schob er den Rollo hoch. Zwei Anwohner bemerkten das verdächtige Tun und sprachen den Unbekannten an. Daraufhin zog er seinen Pullover aus, zog mit aggressiver Geste ein Messer und forderte die beiden zum Kampf auf. Nachdem die Kontrahenten sich überlegt verhielten und nicht auf eine Auseinandersetzung einließen, flüchtete der Aggressor. Er konnte von einer Polizeistreife am nahen Waldrand aufgegriffen werden und stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Nacht verbrachte er im Polizeigewahrsam. In nüchternem Zustand konnte er am Montagmorgen nach Hause gehen. Ihn erwartet ein Strafverfahren, unter anderem wegen Bedrohung. 

Junger Mann schlägt Frauen

BAD BRÜCKENAU. Ein polizeibekannter 24-Jähriger geriet am frühen Sonntagmorgen mit einer Bekannten in Streit. Die Auseinandersetzung eskalierte dann in der Kissinger Straße. Der junge Mann stieß die 17-Jährige zu Boden und verpasste auch deren Mutter, die zu Hilfe geeilt war, einen Faustschlag. Beide Frauen erlitten Prellungen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Streit auf der Abschlussfeier

OBERLEICHTERSBACH. Das Ende des Schuljahres feierten Jugendliche in privatem Rahmen am Samstagabend in Unterleichtersbach. Gegen 22.30 Uhr gerieten mehrere 17-jährige Mädchen zunächst verbal aneinander. Eine der Beteiligten spritzte dann ihrer Kontrahentin eine unbekannte Substanz ins Gesicht, was zu einer stark schmerzenden Augenreizung führte. Eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Brückenau beruhigte die Gemüter. Wegen Köperverletzung wird nun gegen die junge Frau ermittelt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön