FULDA Schaden: rund 2 Millionen Euro

Flammen-Inferno zerstört Lagerhalle im "Kohlhäuser Feld" - Einsturzgefahr!

28.07.20 - Über der Domstadt steht eine riesige tiefschwarze Rauchwolke. Es ist Montagabend, kurz nach 19:30 Uhr: Mehrere Notrufe gehen in der Fuldaer Rettungsleitstelle ein. "Eine Lagerhalle in der Christian-Wirth-Straße steht im Vollbrand. Die Lage vor Ort ist unklar." Schnell stellt sich heraus: Flammen-Inferno im Kohlhäuser Feld! Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Überall in der Stadt ertönen Sirenen.

Über 100 Feuerwehrleute kämpfen am Montagabend ...Fotos: Hendrik Urbin / Christian P. Stadtfeld

Die Flammen schlagen meterhoch aus dem ...

Feuerwehr-Chef Thomas Helmer sagt zu OSTHESSEN|NEWS: "In der Halle befinden sich ein Kfz-Betrieb mit Reifen, ein Versandhandel und ein Lager von Outdoor-Artikeln. Im hinteren Teil ist Kunststoff gelagert. Als wir eingetroffen sind, stand der Gebäudekomplex schon im Vollbrand." Durch das schnelle Eingreifen und die bauliche Brandwand zum Verwaltungs- und Wohngebäude konnte dieser Teil des Gebäudes geschützt werden. "Die Halle selbst ist einsturzgefährdet." Laut Polizei sind mehrere Firmen Mieter in dem Objekt, darunter der Paketversand Hermes und das Outdoor-Ausrüstungsgeschäft Doorout.

Großbrand in Fulda: "Keine akute Gefahr für die Bevölkerung"

111 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpfen, teilweise unter schwerem Atemschutz, gegen die Flammen. Zwei Drehleitern sind im Einsatz. Der dichte Rauch erschwert den Löschangriff. "Für die Bevölkerung besteht aber keine akute Gefahr." Dennoch wird eine Rundfunk-Warnmeldung geschaltet. Auch der DB-Notfallmanager macht sich ein Bild, um zu bewerten, ob der Bahnverkehr durch den Qualm beeinträchtigt wird. Ein Techniker des Energieversorgers Osthessen Netz muss ebenfalls schauen, welche Auswirkungen das Feuer auf die Stromleitung hat, die unmittelbar neben dem Gebäude verläuft. 

Fuldas Feuerwehr-Chef Thomas Helmer.

"Vor Ort befinden sich zahlreiche Schaulustige. Die Polizei bittet die Bevölkerung, sich von der Brandstelle fernzuhalten und hat weiträumig abgesperrt", berichten unsere Reporter. Im Umfeld sind weitere Industriebetriebe, die keinen Schaden genommen haben.

Polizei Fulda: Sachschaden beträgt rund 2 Mio. Euro

Hauptkommissarin Alexandra Koch war Einsatzleiterin der Polizei Fulda. Sie erklärt im O|N-Gespräch: "Die Ursache ist unklar. Kollegen der Kriminalpolizei sind vor Ort, die Brandstelle ist beschlagnahmt." Der Sachschaden beträgt, so die ersten Schätzungen, rund 2 Mio. Euro. "Die Bewohner konnten rechtzeitig evakuiert werden. Sie kommen bei Bekannten unter."

Hauptkommissarin Alexandra Koch war Einsatzleiterin der ...

Fotos: Christian P. Stadtfeld

Ein Rettungs-Team vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Fulda sowie ein Notarzt haben den Einsatz abgesichert. Verletzt wurde aber glücklicherweise niemand. Helmer abschließend: "Das Feuer wird uns noch die ganze Nacht beschäftigen." Es war der bisher größte Brandeinsatz in diesem Jahr in der knapp 70.000 Einwohner-Stadt Fulda. OSTHESSEN|NEWS berichtet weiter, wenn neue Details bekannt werden. (Matthias Witzel / Nina Bastian / Christian P. Stadtfeld) +++

Fotos (2): Dennis Ruppel

Eine riesige Rauchwolke überdeckt Fulda Foto: Jonas Wenzel (Yowe)

Foto: Matthias Menz

Foto: Nikolas Karas

Blick von Oberrode Foto: privat

Blick von Haimbach Foto: Thomas S.

Qualmwolke hinterm Klinikum Fulda Foto: Bettina Kiel

Luftaufnahme Foto: Dirk Leibold

Die Rauchwolken sind noch bis ... Foto: Bernward Heß

Fotos: Martin Engel

Blick von Kämmerzell Foto: Christoph Möller


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön