Sophia Reiter und Fabian Goedert - das Studentenpaar entwickelte ein Brandschutzsystem und engagieren sich auch in der Feuerwehr BUtzbach und weiteren Projekten - Fotos: Privat

BUTZBACH Wettbewerb Hessen Ideen

Die Angst vor einem Feuer: Studenten-Paar entwickelt Branderkennungssystem

06.09.20 - Ein zunächst kleiner Schmorbrand kann schnell zur Katastrophe führen. "Ein technischer Defekt hat den Brand ausgelöst." Häufig ist in den Nachrichten davon zu lesen, wenn es zum Beispiel in einem Wohnhaus gebrannt hat. Dem besten Kumpel von Fabian Goedert ist dies passiert. Der heute 24-jährige Student aus Butzbach war gerade ein paar Monate bei der Feuerwehr Butzbach in der Einsatzabteilung, als diese wegen eines Kellerbrandes alarmiert wurde.

Ausgerechnet bei seinem Kumpel brannte es. "Ich habe gesehen, welch seelische Belastungen solch ein Brand auslösen kann", sagt Goedert im Gespräch mit O|N.

Seine Ausbildung hat er als Elektriker absolviert und studiert an der Technischen Hochschule Mittelhessen Bauingenieurwesen. Schon damals überlegte er sich, dass es doch nicht sein kann, dass Elektrobrände solche Schäden verursachen.

Ein Team mit Sophia Reiter


Im Durchschnitt brennt es in Deutschland jährlich 205.000 Mal, an 58 Prozent dieser Brände ist Elektrizität direkt oder indirekt schuld. "Vergessen werden bei diesen Zahlen die immensen materiellen, immateriellen und psychischen Schäden. Ein Brand zerstört meist alle unersetzbaren Erinnerungen", sagt der Student.

Zusammen mit Sophia Reiter - die Beiden sind privat und beruflich ein Paar - entwickelte Goedert nun ein System, welches künftig Elektrobrände verhindern soll. Die 21-jährige Sophia studiert seit 2018 Elektrische Energietechnik für regenerative Energiesysteme an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Im vergangenen Jahr gelang dem Forschungs- und Gründungsteam FISEGO, welches aus der Technischen Hochschule Mittelhessen entsprungen ist, das weltweit erste Branderkennungs- und Brandbekämpfungssystem für elektrische Klein- und Großgeräte zu entwickeln. Dieses System haben Goedert und Reiter patentieren lassen.

Wie es genau funktioniert, dürfen sie natürlich nicht verraten. Aber was das System bewirkt: Es ist in der Lage, einen (Schmor-)Brand zuverlässig zu erkennen, zu lokalisieren und ohne das menschliche Eingreifen zu löschen.

Wettbewerb Hessen Ideen


FISEGO wurde von der Technischen Hochschule Mittelhessen für den Hessen-Ideen-Wettbewerb nominiert. Dabei treten die besten unternehmerischen Gründungsideen aus hessischen Hochschulen gegeneinander an. Hier geht es zum Voting: https://hessen-ideen.de/wettbewerb/ideen/ideen-2020/detail-2020/eintrag/fisego-innovatives-brandschutzsystem/.

Neben einer Präsentation vor einer Fachjury müssen sich Sophia und Fabian in einem Online-Voting gegen starke Konkurrenten durchsetzen. Das Finale ist am 18.11.2020.

Fabian Goedert und Sophia Reiter planen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Übrigens ohne Investoren, die bereits angefragt haben. Die Beiden sind zudem ehrenamtlich engagiert, unter anderem bei der Feuerwehr Butzbach, aber auch bei der Zusammenarbeit von Hochschule und Schule oder dem Butzbacher Ideen-Netzwerk.

Mit ihrer technischen Erfindung wollen sie erreichen, dass Elektrobrände in Zukunft keine schlimmen Folgen mehr haben können. Das System lässt sich in alle Geräte einbauen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse https://www.fisego-brandschutztechnik.com. (hhb) +++

Der Kellerbrand bei seinem besten ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön