- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Spielekonsole bestellt und nicht erhalten - Balkongeländer fängt Feuer

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

13.09.20 - Spielekonsole bestellt und nicht erhalten

STADTPROZELLEN. Am Freitagnachmittag meldete sich ein 21-jähriger Geschädigter aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld bei der Polizei in Mellrichstadt und teilte mit, er habe bereits Mitte August über Ebay-Kleinanzeigen eine Spielekonsole erworben. Nachdem er sich zunächst mit dem Käufer auf einen Preis von 120 Euor geeinigt und die vereinbarte Summe auch überwiesen hatte, wurde bis zur Anzeigeerstattung die Ware nicht geliefert, weshalb sich der Geschädigte schlussendlich an die Polizei wandte. Gegen den vermutlichen Verkäufer, einen 23-jährigen aus dem Landkreis Miltenberg, wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs eingeleitet.

Balkongeländer fängt Feuer

UNSLEBEN. Am Samstagabend hörte eine Anwohnerin in Unsleben ein knisterndes Geräusch auf dem Balkon eines Nachbarhauses. Als sie nach draußen ging, um nachzusehen, entdeckte sie, dass ein kleiner Teil eines Balkongeländers Feuer gefangen hatte. Sie verständigte die Feuerwehr, welche den Brand schnell löschen konnte. Der Sachschaden blieb durch das schnelle Eingreifen der Nachbarin gering, er beläuft sich auf rund 80 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Brandursache ist aktuell noch nicht bekannt.

Streitigkeit im Zug

MELLRICHSTADT. Am Samstag in den Abendstunden verständigte eine Zugbegleiterin die Beamten der Polizei Mellrichstadt, da sie Ärger mit einem Fahrgast hatte. Ein 21-Jähriger, der im Landkreis wohnt, wollte seinen Fahrschein nicht vorzeigen und war daher mit der Dame in Streit geraten, welche lediglich ihrer Aufgabe nachgehen wollte. Die Beamten der Polizei Mellrichstadt klärten den jungen Mann nach ihrem Eintreffen über seine Mitwirkungspflicht auf, schlussendlich wies er seinen Fahrschein dann vor. Zu Straftaten war es nicht gekommen.

Nächtliche Ruhestörung

MELLRICHSTADT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag meldete sich ein Anwohner aus Mellrichstadt bei der örtlichen Polizeiinspektion und teilte mit, dass in einer Naherholungsanlage in Mellrichstadt Jugendliche lauten Lärm verursachen würden. Die eingesetzten Polizeibeamten begaben sich daraufhin zum Ort des Geschehens, nach kurzer Suche konnten sie die Verursacher ausfindig machen. Ein klärendes Gespräch über die Nachtruhe und das Bedürfnis nach Schlaf der Anwohner brachte die jungen Erwachsenen zur Einsicht, so dass auf eine Anzeige wegen unzulässigem Lärm verzichtet werden konnte.

Scheibenwischer beschädigt

BAD BRÜCKENAU.  In der Nacht von Freitagabend 20 Uhr bis Samstagmorgen 7 Uhr wurde bei einem Mercedes, der auf dem Parkplatz Obermang in der Kirchgasse geparkt war, der Heckscheibenwischer abgerissen. Der Geschädigte bezifferte den Schaden auf rund 150 Euro. Die Tat dürfte im Zusammenhang mit den herausgehobenen Gulli-Deckel aus derselben Nacht stehen. Um Hinweise wird unter 09741/6060 gebeten.

Ohne Führerschein und Helm mit Motocross-Motorrad unterwegs

WILDFLECKEN. Am Samstagnachmittag wurde mitgeteilt, dass in Wildflecken ein junger Mann mit einem Motocross-Motorrad unterwegs sei. Das wäre nicht zugelassen und der Fahrer würde keinen Helm tragen. Kurze Zeit später konnte der junge Mann angetroffen werden. Das Motorrad hatte, wie für eine Motocross-Maschine üblich, keinerlei Beleuchtung und war somit auch nicht zugelassen. Den erforderlichen Führerschein für ein Kraftfahrzeug dieser Klasse hatte er auch nicht. Als "Helm" musste eine Base-Cap reichen. Den "Schwarzfahrer" erwartet nun eine Anzeige.

Beim Einparken Auto angedotzt

BAD KISSINGEN. Am Samstagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, blieb eine 59-jährige VW-Fahrerin beim Einparken in eine Parklücke auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Spitzwiese an einem Fahrzeug hängen. Dabei wurde die Fahrertür des geparkten Pkw beschädigt. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Reh erfasst

BAD BOCKLET. Am Samstagabend, gegen 22 Uhr, befuhr eine 63-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Opel die Staatsstraße 2267 von Premich in Richtung Steinach und erfasste dort ein die Straße querendes Reh. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Wildunfall mit Reh

MASSBACH. Am Samstagmorgen, gegen 6.30 Uhr, befuhr ein VW-Fahrer die Straße von Maßbach in Richtung Weichtungen. Dabei erfasste er ein die Straße querendes Reh, welches den Zusammenstoß nicht überlebte. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Zusammenstoß beim Ausparken aus Parklücke

MASSBACH. Gegen 9.45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz Friedhof in der Straße Jägergarten. Eine 72-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw rückwärts aus einer Parklücke aus und übersah dabei ein den Jägersgarten befahrendes Wohnmobil. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Am Pkw der Unfallverursacherin entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro, am Wohnmobil circa 3.000 Euro.

Beim Rückwärtsfahren Pkw übersehen

MÜNNERSTADT. Am Samstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall am Golfplatz am Rindhof. Ein 58-jähriger Fahrzeugführer übersah beim Rückwärtsausparken einen ankommenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde sein Pkw auf einen weiteren geparkten Pkw geschoben. Insgesamt entstand an allen drei Fahrzeugen 5.000 Euro Sachschaden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön