Hermann-Josef Klüber, Präsident des Regierungspräsidiums (RP) Kassel, hat den hessenweiten "Tag des Tischlerhandwerks" zum Anlass genommen, der Fuldaer Schreinerei "Inspirationen aus Holz" einen Besuch abzustatten. - Fotos: Henrik Schmitt

FULDA Made in Osthessen

Tag des Tischlerhandwerks: Regierungspräsident Klüber lässt sich inspirieren

14.09.20 - Hoher Besuch beim Fuldaer Tischlerbetrieb "Inspirationen aus Holz": Kein Geringerer als Hermann-Josef Klüber, Präsident des Regierungspräsidiums (RP) Kassel, hat den hessenweiten "Tag des Tischlerhandwerks" zum Anlass genommen, der Schreinerei einen Besuch abzustatten.

Tischlermeister Marco Gretsch, Inhaber und Geschäftsführer ...

Gabriele Leipold, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Fulda, ...

"Mit diesem Aktionstag, der in Hessen alle zwei Jahre stattfindet, wollen wir stolz und öffentlichkeitswirksam hervorheben, dass das hessische Tischlerhandwerk mit rund 3.000 Betrieben, knapp 12.000 Beschäftigten und etwa 1.300 Auszubildenden nicht nur ein starker und leistungsfähiger Wirtschaftsfaktor, sondern auch ein zukunftsorientierter sowie umweltbewusster Problemlöser ist, der sich in erster Linie über qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen positioniert und nicht über den Preis", heißt es seitens des Fachverbandes "Leben Raum Gestaltung Hessen/Rheinland-Pfalz", dem Landesinnungsverband für das Tischlerhandwerk, Bestattungs- und Montagegewerbe.

Dieses Mal haben hessische Tischler- und Schreinerbetriebe ihre Werkstätten aber nicht wie gewohnt für die Öffentlichkeit geöffnet. Corona bedingt gaben sie stattdessen Politikern Einblicke in ihre vielfältige Arbeit. Und die gewährte Tischlermeister Marco Gretsch, Inhaber und Geschäftsführer der Schreinerei  "Inspirationen aus Holz" und zugleich Obermeister der Schreiner-Innung Fulda-Hünfeld, der Politikprominenz - allen voran Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber - gerne.

"Es gilt, Arbeitsplätze zu sichern"

"Die Kombination aus handwerklicher Erfahrung und modernster Technik ermöglicht uns, höchste Qualitätsstandards einzuhalten", erläutert Marco Gretsch seinen Gästen während des Betriebsrundgangs. "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jedes Projekt und Vorhaben bestmöglich und mit maximaler Liebe zum Detail umzusetzen. Das garantiert zufriedene Kunden und langfristige Partnerschaften." Die Lehrlinge seien das Wichtigste, "das bei uns nachkommt". Es gelte, die Produkte und Arbeitsplätze zu sichern und "dass man weit über Hessens Grenzen hinaus, Fulda zu schätzen lernt."

Der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Brand (CDU) meint: "Schreiner stehen für Innovation; Handwerk steht für Qualität." Dem kann sich Regierungspräsident Klüber nur anschließen: "Es lässt sich allerdings nach wie vor ein Fachkräftemangel im Handwerk verzeichnen." Vor diesem Hintergrund müsse das Handwerk gestärkt und beworben werden. (sh) +++

Als besonderes Highlight legte der ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön