Badespaß im Freizeitzentrum - Foto: Stadt Lauterbach

LAUTERBACH "Kinder müssen schwimmen lernen"

Land Hessen fördert Sanierung des Freizeitzentrums mit 66.000 Euro 

DAS SWIM-PROGRAMMIm Rahmen des SWIM-Programms stehen von 2019 bis 2023 insgesamt 50 Millionen Euro für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnehmen zur Verfügung. Kommunen, Vereine und öffentliche Schwimmbadbetreiber können seit vergangenem Jahr hierfür eine Förderung beantragen. Erstmals können neben Hallenbädern auch Freibäder von der neuen SWIM-Fördermöglichkeit profitieren. Hessische Landkreise, Städte, Gemeinden und deren öffentlich-rechtliche Unternehmen sowie Zweckverbände können sich für das Förderprogramm bewerben. Darüber hinaus sind auch gemeinnützige Sportverbände und -vereine sowie Fördervereine und andere gemeinnützige Institutionen antragsberechtigt. Förderziel ist es, zukunftsfähige und wirtschaftlich sinnvolle Sportstätten zu fördern. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf Maßnahmen, welche die Betriebskosten und insbesondere den Energieverbrauch senken. Weitere Informationen zum Förderprogramm SWIM finden Sie unter swim.hessen.de.

17.09.20 - Das Land Hessen unterstützt die Stadt Lauterbach bei den Sanierungsmaßnahmen des Freizeitzentrums. Mit dem Schwimmbad-Modernisierungs- und Investitionsprogramm (SWIM) investiert die Landesregierung in dieses bundesweit einzigartige Programm, damit für alle in Hessen eine zeitgemäße und bedarfsgerechte Schwimm-Infrastruktur erhalten werden kann. Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt überreichte dazu den Förderbescheid des Landes in Höhe von 66.000 Euro an Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller.

"Ein wichtiges Ziel der Hessischen Landesregierung ist der Erhalt und die Förderung einer modernen Bäderlandschaft in allen Regionen des Landes. Schwimmen ist nicht nur ein Sport, der zugleich Spaß macht und die Gesundheit fördert. Sondern es ist auch sehr wichtig, dass Kinder schwimmen lernen", betonte Patrick Burghardt. "Mit dem Programm SWIM erleichtern wir es Kommunen und Vereinen, sich für eine Modernisierungsmaßnahme zu entscheiden und so Bäder flächendeckend zu erhalten", ergänzte Burghardt. Die geförderten Sanierungsmaßnahmen umfassen unter anderem die Erneuerung des Fußbodens im Umkleidebereich des Freibads, der Lüftungsanlagen und der Gebäudeleittechnik.

Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller zeigt sich erfreut über die Förderung des Landes, denn für die Konkurrenzfähigkeit ist es wichtig, dass das Freizeitzentrum auch künftig ein weit über die Region hinaus attraktives Familien- und Freizeitbad bleibt. "Als positives Merkmal ist herauszuheben, dass mit den beantragten Fördergeldern keine neue Infrastruktureinrichtung mit zusätzlichen Unterhaltungs- und damit Folgekosten umgesetzt werden soll, sondern eine regional und überregional genutzte Einrichtung saniert, modernisiert und an die Nachfrage angepasst wird", so der Bürgermeister. "Wir freuen uns, dass mit der Fördersumme aus dem Landesprogramm SWIM vor allem ein Teil der überalterten Lüftungsanlage im Schwimmbad grundlegend erneuert werden kann und ein weiterer Schritt im Energiemanagement umgesetzt werden kann", hob Vollmöller hervor.

Heike Habermehl, Geschäftsführerin der Stadtwerke Lauterbach GmbH, ergänzte, dass in den letzten Jahren kontinuierlich aus eigenen Mitteln Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen im Freizeitzentrum umgesetzt worden seien, beispielsweise der Neubau und die Erweiterung des Saunabereichs oder eine umfassende Erneuerung der Wasseraufbereitungsanlage. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön