Der aktuelle Stand im Landkreis Fulda in Bezug auf Corona. - Symbolbild: pixabay

FULDA Zwei weitere Todesfälle im Landkreis

Entwarnung für RIMS, Marianum und Johannes-Hack-Schule: Tests negativ!

26.09.20 - Die Gesamtzahl der bisher im Landkreis Fulda bestätigten Sars-CoV-2-Infektionen beläuft sich am Freitag auf 600. Als genesen gelten bislang 510 Personen, aktuell erkrankt sind 73. Die Zahl der Verstorbenen, die positiv auf das Virus getestet waren, ist von 15 auf 17 gestiegen.

Die beiden Personen, die in dieser Woche verstorben sind, waren 92 und 98 Jahre alt und in befanden sich stationärer Behandlung. Derzeit werden im Landkreis Fulda vier Patienten mit einer gesicherten COVID-19-Diagnose stationär behandelt. 231 Personen befinden sich in Quarantäne. Die Zahl der Abstriche im Landkreis Fulda beläuft auf 13.103.

Die noch ausstehenden Testergebnisse der Richard-Müller-Schule, der Johannes-Hack-Schule und des Marianums waren alle negativ. An der Marquardschule Fulda werden wegen eines Infektionsfalles zwölf Kinder und zwei Lehrkräfte getestet. Ergebnisse liegen noch nicht vor. Einen Infektionsfall hat auch der Kindergarten St. Peter in Petersberg. Abgestrichen werden nun 50 Kinder und zwei Erzieherinnen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön