Die KITA in Ruppertenrod erhielt eine Spende des Rotary Clubs. - Foto: Jutta Schütt-Frank

MÜCKE KITA Mückenschwarm

Rotary Club spendet 500 Euro: "Kochen als eine pädagogische Aufgabe"

11.10.20 - Rotary ist ein internationales Netzwerk aus 1,2 Millionen engagierten Männern und Frauen. "Wir sehen eine Welt, in der Menschen gemeinsam beginnen, nachhaltige Veränderungen zu schaffen – in allen Ländern, in unserer Nachbarschaft und bei uns selbst", so formulierte es ein Rotarier.

Rotarierinnen und Rotarier pflegen internationale Freundschaften, leben nach ihren sozialen Grundsätzen und packen gemeinsam dort an, wo humanitäre Hilfe benötigt wird. Die Probleme unserer Zeit erfordern ein konsequentes Engagement und eine realistische Zukunftsvision. Hier geht Rotary als weltweit etablierte Organisation seit über 110 Jahren voran, um nachhaltige Lösungen zu finden – auf lokaler und auf internationaler Ebene.

Herausforderungen werden angenommen

"Seit über 110 Jahren stellen wir Brücken zwischen Kulturen und Kontinenten her. Wir bekämpfen Armut, Analphabetismus, Wassermangel und Krankheiten und setzen uns für Frieden und Verständigung ein. Ein großes Projekt war der Kampf gegen die Kinderlähmung und dort wurden 2,5 Milliarden investiert", so der aktuelle Präsident des Rotary Club Alsfeld, Prof. Dr. Hubertus Brunn.

Global denken, lokal handeln so wird mit Projekten reale und nachhaltige Lösungen geschaffen. So wurde auch der Präsident von dem Wirken der Kita Mückenschwarm in Ruppertenrod überzeugt. Rita Meilinger-Balser, die stellvertretende Leiterin der Kita freute sich über den hohen Besuch von Rotary Präsident Prof. Dr. Hubert Brunn und seinem Kollegen Rotary Roland Döpke sowie Bürgermeister Andreas Sommer. Mit dabei war der Ideengeber, Daniel Geis, der aktuell Anerkennungspraktikant ist.

Die letzten Vorschulkinder, so erinnerte Beilinger-Balser, hatten gemeinsam mit ihren Eltern, der Kita ein Hochbeet geschenkt. Die Ernte aus dem Hochbeet, also das Naschgemüse inspirierte Daniel Geis, dessen Steckenpferd die gesunde Ernährung und auch das selbst Kochen ist. Er möchte das Bewusstsein der Kinder wecken regionale und saisonale Produkte zu essen und zu verwenden. So werden die Vorschulkinder in den Küchen- und Kochplan eingebunden. In der Gruppendynamik lernt man auch mal Produkte aus der Küche zu kosten, die man alleine nicht essen würde. Auch lernen die Kinder die Verarbeitung der Lebensmittel und die feinmotorischen Fähigkeiten werden geschult. Daniel Geis hofft, dass die Kinder das erlernte und erprobte auch in ihre Familien tragen. Die Vorschulkinder sind in das Projekt mit eingebunden und am Ende soll ein kleines Kochbuch entstehen, so Daniel Geis, der mit Begeisterung hinter seinem Projekt steht.

Prof. Dr. Hubertus Brunn (Präsident) und Roland Döpke überreichten im Namen des Rotary Club Alsfeld an die "Koch AG Mückenschwarm" 500 Euro. Bürgermeister Andreas Sommer bedankte sich für die großzügige Unterstützung, dieses regionalen Projektes. Kochen und das Essen zubereiten ist eine pädagogische Aufgabe und Kochen soll Spaß machen. Je mehr Grundwissen man habe, je leckerer kann das Essen schmecken. Gemeinsam Kochen macht Spaß. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön