- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Fahrerflucht - Zeugen gesucht - Zusammenstoß mit einem Dachs

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

16.10.20 - Fahrerflucht - Zeugen gesucht

HAMMELBURG.  Eine Frau parkte ihren Skoda, Rapid, grau, am Donnerstag, in der Zeit zwischen 08:50 und 10:30 Uhr, auf dem Parkplatz Am Weihertorplatz. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer blieb offensichtlich beim Ausparken  an der rechten Fahrzeugseite hängen, wodurch ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro entstand. Anschließend entfernte sich der Schadenverursacher vom Unfallort, ohne seine gesetzlichen Pflichten zu erfüllen. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, welche in dem genannten Zeitraum etwas beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 09732 / 906-0 zu melden.

Zusammenstoß mit einem Dachs

OBERTHULBA. Am Donnerstagmorgen befuhr ein Audi-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Schlimpfhof nach Oberthulba, als plötzlich ein Dachs die Fahrbahn querte. Hierbei wurde das Tier vom Pkw erfasst und durch die Kollision getötet. Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Zwei Wildunfälle

MOTTEN. Am Donnerstagmorgen kam es bei Motten zu einen Wildunfall, als ein 53-jähriger Mercedes-Fahrer die Staatstraße in Richtung Fulda befuhr. Dabei stieß er mit einem querenden Reh zusammen, dass danach in den Wald flüchtete. Der Jagdpächter wurde darüber informiert. Am Fahrzeug entstand nur geringer Sachschaden von circa 500 Euro.

ZEITLOFS. Zu einem weiteren Zusammenstoß mit einem Reh kam es am Donnerstagmorgen bei Rupboden. Eine 36-Jährige befuhr mit ihrem Skoda von Zeitlofs in Richtung rupboden, als ihr ein Reh vor das Auto sprang. Das Reh überlebte nicht. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro.

Angehender Vater fährt gegen Baum

BAD KISSINGEN. Zu einem ungewöhnlichen Unfall kam es am Mittwochabend, gegen 19.15 Uhr, in der Kasernenstraße. Ein angehender Vater befuhr mit seiner schwangeren Lebensgefährtin die Kasernenstraße von einem Baumarkt kommend in Richtung Ostring. Als eine Wehe einsetzte, fuhr der Mann gegen einen Baum. Er und die angehende Mutter kamen in ein Schweinfurter Krankenhaus zur Behandlung. Glücklicherweise erlitt das Pärchen keine schwerwiegenden Verletzungen. Die werdende Mutter konnte wohlauf  am nächsten Tag mit ihrem Ungeborenen aus dem Krankenhaus entlassen werden. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden und dieses wurde in Eigenregie geborgen. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 3.000 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag, zwischen 04:00 Uhr und 10:45 Uhr, wurde ein geparkter, roter Pkw der Marke VW, Modell Caddy, durch einen Verkehrsunfall in der Salinenstraße im Bereich der linken Fahrzeugseite stark beschädigt. Der Verursacher entfernte sich im Anschluss vom Unfallort, ohne sich um den Schaden von circa 4.000 Euro zu kümmern. Hinweise zum Verursacher werden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen entgegengenommen.

Auf Vordermann aufgefahren

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagmorgen kam es am Ostring zu einem Auffahrunfall. Eine 42-jährige Audi-Fahrerin musste verkehrsbedingt halten, da sich an der Kreuzung zum "Wendelinus" aufgrund der Rotphase der Ampelanlage der Verkehr staute. Ein 18-Jähriger, der mit seinem Kleinwagen dahinter fuhr, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Audi auf. Es entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro an den Fahrzeugen. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Schaden nach dem Einkauf

BAD KISSINGEN. Kurz  nach 17.30 Uhr kam es am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz des E-Centers in der Spitzwiese zu einem Unfall, bei dem ein Schaden von circa 4.000 Euro entstand. Eine Opel-Fahrerin übersah beim Rückwärtsausparken einen dahinter befindlichen Pkw Audi und es kam Zusammenstoß. Zur Schadensregulierung wurden vor Ort die Personalien ausgetauscht. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Kurbähnchen gerät ins Schleudern

BAD KISSINGEN. Gegen 17.40 Uhr ereignete sich auf dem Ostring ein Unfall, bei dem ein Schaden von circa 8.000 Euro entstand und eine Person verletzt wurde. Der 51-jährige Fahrer des Kurbähnchens fuhr auf der linken Fahrspur in Richtung Schlachthofkreuzung. Eine 55-jährige Seat-Fahrerin folge dem Bähnchen versetzt auf der rechten Fahrspur. Im Kurvenbereich der Bahnunterführung kam das Kurbähnchen ins Schleudern, drehte sich um 180° und blieb mit der Zugmaschine auf der rechten Fahrspur stehen, sodass es zum Zusammenstoß mit dem Pkw Seat kam. Die Seat-Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und kam zur Behandlung in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Das Kurbähnchen hatte sich mit beiden Anhängern in der Unterführung verkeilt, sodass während der Bergung der gesamte Verkehr umgeleitet werden musste.

Mobile Ampel wurde umgefahren - Zeugen gesucht

BURKARDROTH. In der Zeit von 07.15 Uhr bis 09.15 Uhr wurde am Donnerstagmorgen in Burkardroth im Bereich der Staatsstraße St 2290 eine mobile Ampel, die wegen Bauarbeiten aufgestellt war, von einem bisher Unbekannten umgefahren. Dabei entstand ein Schaden von circa 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971  / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Außenspiegel touchierten sich

BURKADROTH. Am Donnerstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, befuhr ein junger Audi-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Premich in Richtung Wollbach. Etwa 500 Meter vor dem Sportplatz Wollbach kam ihm ein Fahrzeug im Bereich einer S-Kurve entgegen. Im Kurvenbereich kam das entgegenkommende Fahrzeug so weit nach links, dass es zu einer Spiegelberührung der beiden Fahrzeuge kam. Der Audi-Fahrer blieb an der Unfallstelle stehen und wartete darauf, dass das unfallverursachende Fahrzeug wieder zurückkommt, was jedoch leider nicht geschah. Aus diesem Grund wurden nun Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971  / 7149-0 in Verbindung zu setzen. Der entstandene Schaden am Pkw Audi beläuft sich auf circa 750 Euro.

Junges Kalb mit Freiheitsdrang

MÜNNERSTADT. Am Donnerstagabend, kurz nach 23.00 Uhr, versuchten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen zusammen mit einem Landwirt und seiner Familie ein sieben Tage altes Kalb, das entlaufen war, einzufangen. Das freiheitsliebende Tier rannte davon und konnte nicht eingefangen werden. Auf der Flucht stieß das junge Kalb noch gegen das Fahrzeug seines Eigentümers, sodass ein Schaden von circa 300 Euro entstand. Das Kalb entwich im Gebiet Burghausen - Reichenbach. Zeugen, die das junge Kalb auf freier Flur entdecken, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Reh rennt nach Kollision davon

NÜDLINGEN. Gegen 07.30 Uhr erfasste am Donnerstagmorgen auf der Staatsstraße St 2445 von Eltingshausen in Richtung Staatsstraße St 2445 eine VW-Fahrerin mit einem Reh zusammen. Nach der Kollision rannte das Tier davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500 Euro.

Drogentest positiv

MELLRICHSTADT. Bei einer Verkehrskontrolle fiel am Donnerstag eine junge Frau am Steuer ihres Autos auf, die mehrere Anzeichen eines vorgehenden Drogenkonsums aufwies. Ein Drogenschnelltest verlief denn auch positiv, so dass die Frau zu einer Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen wurde. Ihr Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und das Autofahren für 24 Stunden untersagt.

Mahnschreiben erhalten

OBERSTREU. Ein junger Mann erhielt von einer Inkasso-Firma ein Schreiben, in dem er im Auftrag der Telekom aufgefordert wurde, einen höheren Geldbetrag zu bezahlen, obwohl er gar kein Telekom-Kunde ist. Durch Recherchen konnte schließlich ermittelt werden, dass ein unbekannter Täter mit der Telekom einen Mobilfunkvertrag abschloss und dabei die Daten des Anzeigeerstatters verwendete. Für die Telekom entstand ein Schaden von über 2.200 Euro. 

Computerbetrug

MELLRICHSTADT. Ein weiterer Internet-Betrug wurde bei der PI Mellrichstadt angezeigt. Ein Mann erhielt den Anruf einer Frau, die englisch mit ihm sprach. Sie konnte ihn überreden die Zugangsdaten seines Computers preiszugeben. Im Laufe des Gesprächs wurden dann drei Abbuchungen per Online-Banking getätigt, die der Geschädigte nicht veranlasst hatte. Es entstand ihm ein Schaden von über 450 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön