- Symbolbild O|N

KREIS FD POLIZEIREPORT

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Zeugen gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

17.10.20 - Unerlaubt vom Unfallort entfernt

FULDA. Am Samstag, dem 17.10.2020 in der Zeit von 10 Uhr bis 10.30 Uhr parkte ein 28-jähriger Mann aus Petersberg, in Fulda auf dem öffentlichen Großraum-Parkplatz des Emaillierwerkes gegenüber des Haupteinganges. Als der 28-jährige Mann nach kurzer Zeit wieder zu seinem Fahrzeug, einem weißen Renault Megane Senic, zurückkehrte, musste er feststellen, dass dieses im vorderen linken Kotflügelbereich, einen frischen Unfallschaden aufwies. Der Schaden an dem Renault wird auf ca. 500 Euro beziffert. Der oder die Unfallverursacherin flüchtete von der Unfallstelle. Die Polizei sucht nun Zeugen die Hinweise geben könnten. Diese werden gebeten sich bei der Polizeistation Fulda unter des Telefonnummer 0661-105-0 zu melden.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Zeugen gesucht 

FULDA. Bisher vier unbekannte Täter nahmen am Freitag, 16. Oktober, gegen 23.15 Uhr aus einem Altreifencontainer einer Kfz-Werkstatt in Fulda, Otfrid-von-Weißenburg-Straße, insgesamt zehn Altreifen und ließen diese in Höhe des Gesundheitsamtes die Böschung hinunter auf die Petersberger Straße rollen. Dort prallte ein Reifen gegen einen Pkw, an dem zum Glück kein Sachschaden entstand. Weiterhin mussten mehrere Verkehrsteilnehmer stark abbremsen, um eine Kollision mit den Reifen zu verhindern. Eine Zeugin konnte vier Jugendliche erkennen, die von der Otfrid-von-Weißenburg-Straße in Richtung Schillerstraße flüchteten. Eventuelle Zeugen oder Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Fulda unter 0661/105-2301 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

EHRENBERG. Am Samstag, 17. Oktober, gegen 3.55 Uhr kam es in Ehrenberg-Wüstensachsen auf der Gersfelder Straße auf Höhe der dortigen Apotheke zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fußgänger. Dabei stand ein 17-jähriger Fußgänger aus Ehrenberg-Wüstensachsen nach Angaben von Zeugen bereits - aus derzeit nicht bekannten Gründen - eine etwas längere Zeit auf der Fahrbahn, als er von einer 27-jährigen Pkw-Fahrerin, welche zuvor aus Richtung Hilders kam, erfasst wurde.

Die Pkw-Fahrerin aus Gersfeld konnte den Fußgänger aufgrund der Dunkelheit und regenasser Fahrbahn erst sehr spät sehen. Sie leitete noch eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht vermeiden. Bei beiden Verkehrsteilnehmern verlief ein Atemalkoholtest negativ. Der Fußgänger wurde dabei schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt und wurde ins Klinikum Fulda gefahren. Am Auto der Fahrerin entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön