Vertreter von Rossmann mit Bürgermeister Stephan Paule und Wirtschaftsförderer Uwe Eifert. - Foto: Stadt Alsfeld

ALSFELD Stadt setzt Spekulationen ein Ende

Integration in das Projekt "Rossmann-Areal" als gemeinsames Ziel

28.10.20 - Die Gerüchteküche in Alsfeld brodelte, als bekannt wurde, dass die Stadt eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme mit mehren Zielen verfolgt. "Bau eines Parkhauses" und "Abriss des Rossmann-Areals" war die öffentliche Wahrnehmung des Projekts. Bei einem Vor-Ort-Termin mit Vertretern der Drogerie und der Stadt Alsfeld wurde den Spekulationen ein Ende gesetzt.

In naher Zukunft hat die Stadt einige Ziele: Zum einen soll der durch die Verschachtelung von kleinen Parkflächen in der Altstadt und dem quantitativen Mangel an zentralen Parkmöglichkeiten bedingte Park-Such-Verkehr aus der Altstadt geführt und somit reduziert werden. Zum anderen soll durch die einfache Anbindung an die Bundesstraße die Frequentierung der Altstadt insbesondere für Einkäufe gesteigert werden.

Doch bei einigen Alsfelder kam das wohl anders an: "Es haben uns schon Kunden angesprochen, die eine bevorstehende Schließung und den Wegfall unserer Filiale in Alsfeld befürchten", berichten Vertreter der Drogeriekette. Bürgermeister Stephan Paule und Wirtschaftsförderter Uwe Eifert räumten mit den Gerüchten auf. Denn die Drogerie "Rossmann" soll keinesfalls abgerissen werden - "Handelsfrequenzbringer wie Rossmann sollen in das Projekt eingebunden werden, dass sie am Ende auch mit einer neuen und zeitgemäßen Immobilie dort vertreten sind", erklärt die Stadt beim Vor-Ort-Termin. 

"Ziel ist die Integration der Drogeriekette in das Gesamtprojekt, um neu aufgestellt den Handelsstandort in diesem Bereich zu stärken. Selbstverständlich ist dies bisher nur die Planungsabsicht", erläuterte Bürgermeister Paule. "Das letzte Wort wird dann natürlich die wirtschaftliche Darstellbarkeit für das Unternehmen haben. Aufgrund des frühen Projektstandes liegen naturgemäß noch keine konkreten Bauplanungen und Zahlen vor, um in finale Verhandlungen zu gehen".

Festzuhalten bleibt insbesondere für Kunden und Belegschaft der vorhandene, gültige Mietvertrag der Firma Rossmann im Bestand, voraussichtlich keine Bautätigkeit dort vor dem Jahr 2023 und das gemeinsame Ziel die Drogerie in der Neuentwicklung in diesem Bereich zu integrieren. (ld/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön