Bei der jüngsten Leitungssitzung des Caritasverbandes für die Diözese Fulda konnte der Sitzungsleiter, Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch, den Generalvikar des Bistums Fulda, Prälat Christof Steinert, begrüßen. - Foto: C. Scharf / Caritas FD

FULDA Im Austausch

Generalvikar Steinert zu Gast bei Caritas-Leitungssitzung

28.10.20 - Bei der jüngsten Leitungssitzung des Caritasverbandes für die Diözese Fulda, die diesmal zur Einhaltung der durch die Corona-Pandemie notwendigen Abstandsregelungen im Bonifatius-Saal des Priesterseminars stattfand, konnte der Sitzungsleiter, Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch, den Generalvikar des Bistums Fulda, Prälat Christof Steinert, begrüßen.

An der Caritas-Leitungssitzung nimmt in der Regel die gesamte Verbandsspitze mit Caritasdirektor Juch, Vorstandsmitglied Ansgar Erb, dem Aufsichtsratsvorsitzenden Msgr. Elmar Gurk sowie den Ressortleiterinnen und Ressortleitern und den Geschäftsführern der Regional-Caritasverbände teil. Letztere waren diesmal – auch wegen der aktuell sehr hohen Corona-Werte – nur per Video zugeschaltet.

Caritas in Zeiten der Corona-Pandemie


Prälat Steinert nutzte nach eigener Aussage sehr gerne das Angebot und die Möglichkeit, im Rahmen der Sitzung einmal mit der kompletten Caritas-Leitungsebene ins Gespräch zu kommen. Der Generalvikar bilanzierte zunächst kurz den aktuellen Stand des Bistumsprozesses 2030, im Rahmen dessen sich das Bistum umstrukturiert, um mit den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen besser umgehen zu können und zukunftsfähig zu bleiben. Des Weiteren ging es bei dem Austausch um die aktuelle Situation der Caritas in Zeiten der Corona-Pandemie und um gemeinsame Projekte, mit denen Kirche und Caritas zum Wohle hilfebedürftiger Menschen aktiv sind.

Caritasdirektor Juch zeigte sich erfreut und dankbar dafür, dass der Generalvikar einen solch ausführlichen Austausch mit der Caritas pflege. Dabei sei man sich darin einig, dass es auch darum gehe, mit der Basis ins Gespräch zu kommen. Für die Jahre 2021 und 2022 – wegen Corona je nach Möglichkeit – wolle man daher mit Prälat Steinert bei einer "Tour de Caritas" verschiedene Caritas-Standorte und -Einrichtungen im Bistum aufsuchen, damit der Generalvikar die Arbeit vor Ort und die dort beteiligten Akteure noch besser kennenlernen könne.

Prälat Steinert dankte zum Abschluss der Gesprächsrunde für das informative und konstruktive Miteinander und sprach allen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kräften der Caritas in der sicher noch andauernden Corona-Pandemie Mut und Zuversicht bei allen Tätigkeiten zur Unterstützung von hilfebedürftigen Menschen zu. Den inhaltlichen Austausch mit der Caritas, so der Generalvikar, wolle er selbstverständlich gerne in der nahen Zukunft in allen angedachten Formen fortzusetzen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön