Das Fenster des Kindertreffs Zitrone im Zitronenmannsgässchen verwandelt sich in eine Laterne. - Foto: Stadt Fulda

FULDA Spendenaktion für den guten Zweck

Aktion #fuldaleuchtet ersetzt in Coronazeiten die St.-Martinsumzüge

11.11.20 - Weil die St-Martinsumzüge coronabedingt vielerorts entfallen müssen, wurde im Stadtteil Südend die Idee geboren, in der Woche vom 9. Bis 15. November eine Lichteraktion unter dem Motto #fuldaleuchtet zu starten. Inzwischen hat die Idee viele Menschen in Fulda inspiriert und sich verbreitet, so dass man tatsächlicch sagen kann: Fulda leuchtet stadtweit.

Jeden Abend bei Einbruch der Dunkelheit sind in dieser Woche in Fenstern von Kitas, Wohngruppen, Privat-Wohnungen, Stadtteiltreffs und kirchlichen Einrichtungen die Lichter zu entdecken. Wie beim St. Martinsumzug sollen diese Lichter die Dunkelheit der herbstlichen Abende durchbrechen. Jeweils ab 18 Uhr sind sie ein Blickfang in den Fenstern und signalisieren, dass gerade in Coronazeiten der Zusammenhalt in unseren Familien, Nachbarschaften und Quartieren so wichtig ist.

Die Idee der Initiatorinnen und Initiatoren aus dem Stadtteilarbeitskreis Südend/Kohlhaus: Bei Spaziergängen durch die Nachbarschaft können die Lichter weitergereicht, weiterverschenkt und geteilt werden. Und damit die Lichter auch in der virtuellen Welt strahlen, können Fotos unter dem Stichwort #fuldaleuchtet in sozialen Netzwerken geteilt werden. Somit erstrahlt die Sternenstadt Fulda auch digital.

Die Aktion zieht Kreise – Spendenaktion für einen guten Zweck

Unterdessen hat unter anderem auch der hessische Rundfunk in einem Beitrag die Fuldaer Aktion aufgegriffen. Akteure des Stadtteilarbeitskreises Südend/Kohlhaus verbanden die Lichterwoche zusätzlich mit einer Spendenak-tion. In der Kita Miteinander und der Kita St. Sturmius kochten die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen über 150 Gläser Marmelade, die dann gegen Spende abgegeben wurden. In der Heinrich-von-Bibra-Schule stellten Schüler und Schülerinnen "Tütchen zum Leuchten" zusammen, für die auch eine Spende hinterlegt werden kann. Bäcker Katzer aus dem Südend und die Kath. Kirchengemeinde St. Sturmius unterstützen die Spendenaktion ebenso. Die Spenden kommen der DeutschenPalliativStiftung, die ihren Sitz in Fulda hat, zu Gute. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön