- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Betrunkener vor Hoteltür - Nachbarschaftsstreitigkeit mit Körperverletzung

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

15.11.20 - Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

HAMMELBURG. Am Samstag, den 14.11.2020, gegen 17.30, fuhr ein 17-jähriger mit seinem Kleinkraftrad, Suzuki, die Staatsstr. 2294, von Hammelburg Richtung Lager. Ca. auf halber Strecke bog er nach rechts in die sogenannte Alte Lagerstr. ein und fuhr diese Richtung Lager Hammelburg. Kurz danach im ersten Kurvenbereich kam ihm ein Traktor entgegen, der die gesamte Straße beanspruchte. Der Fahrer des Kleinkraftrades musste ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden und fuhr in den Straßengraben. Hierbei wurde er nicht verletzt. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden (Höhe noch nicht bekannt) am Kleinkraftrad. Sachdienliche Hinweise auf den zur vorgenannten Zeit, mit evtl. Spritzgerät am Heck, in dieser Gegend, fahrenden, Traktorfahrer nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter Telefonnummer 09732/9060 entgegen.

2 Wildunfälle

ELFERSHAUSEN. Am Samstag, den 14.11.2020, gegen 20.00 Uhr fuhr ein 62-jähriger mit seinem Pkw, VW, die Kreisstr. 37 von Oberthulba kommend Richtung Elfershausen. Plötzlich überquerte ein Reh die Fahrbahn. Der Fahrer mit seinem Pkw konnte eine Kollision nicht vermeiden. Das Reh flüchtete, nach dem Zusammenstoß, nach rechts in den Wald. Ob ein Sachschaden entstanden ist, wird nach einem Werkstattbesuch geklärt. Der zuständige Jagdpächter wurde für die Nachschau verständigt.

HAMMELBURG. Am Samstag, 14.11.2020, gegen 20.25 Uhr, befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Pkw, Skoda, Bundesstr. 27, auf Höhe Hammelburg, als ein Reh vor ihm die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh überlebte nicht. An der Front des Skoda entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Nachbarschaftsstreitigkeit mit Körperverletzung

HAMMELBURG. Am Samstag, 14.11.2020, gegen 18.40 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus der Straße Zur Rampe in Hammelburg zu Streitigkeiten. Hierbei kamen zwei Frauen die Tür an Tür im Erdgeschoss wohnen, verbal in einem lautstarken Streitgespräch. Der 29-jährige Sohn der einen Frau kam hinzu und wurde gegen der anderen Frau handgreiflich, indem er ihr das T-Shirt zerriss. Daraufhin schaltete sich der 53-jährige Ehemann der angegriffenen Frau ein.

Dieser wurde dann vom 29-jährigen Sohn, unter anderem auch mit einer gläsernen kleinen Colaflasche, auf dem Kopf geschlagen. Der 53-Jährige schubste dann den jüngeren Gegner weg, wobei sich dieser an einem Türrahmen das Ohr blutig schlug bzw. kratzte. Beide Gegner wurden somit verletzt. Da der 29-jährige mit BRK zur Untersuchung ins St. Elisabeth Kranken nach Kissingen verbracht wurde und seine Mutter stark alkoholisiert war, sind noch weitere Ermittlungen nötig. Der 29-Jährige der offensichtlich laut Notarzt nicht größer verletzt ist, muss mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung rechnen.

Probefahrt ohne Zulassung

MELLRICHSTADT. Am Freitagmorgen, wurde eine Streifenbesatzung in der Lohstraße auf einen Pkw im fließenden Verkehr aufmerksam, an dem keine amtlichen Kennzeichen angebracht waren. Bei der folgenden Kontrolle beteuerte der Fahrer, dass er eine Testfahrt machen müsse, um die Bremsen zu entlüften und lediglich vergessen habe die Kennzeichen anzubringen. Bei einer Recherche stellte sich heraus, dass das Fahrzeug bereits seit einem Monat abgemeldet war. Der Fahrer muss sich nun wegen Zuwiderhandlungen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, das Kraftsteuergesetz und die Fahrzeugzulassungsverordnung verantworten.

Streit unter Nachbarn

OBERSTREU. Am Samstagnachmittag erstattete ein Oberstreuer Bürger Anzeige wegen Beleidigung. Wie er schilderte, missfiel ihm ein angeblich nicht ordnungsgemäß geparkter Pkw eines Anwohners. Als er ihn auf diese Parksituation ansprach, erwiderte der Nachbar die Kritik mit einem Zitat von Götz von Berlichingen und weiteren üblen Beschimpfungen.

Vorsorgliche Unfallmeldung

MELLRICHSTADT. Am Samstagabend fuhr eine Pkw-Fahrerin in der Linsenbrunnengasse über einen auf der Fahrbahn liegenden Kindertretroller. Personen waren nicht vor Ort. Die junge Frau fuhr zur Seite und verständigte vorsorglich die Polizei. Zwischenzeitlich wurde der Tretroller entfernt. Am Pkw war augenscheinlich kein Schaden erkennbar. Inwieweit der Roller beschädigt wurde, konnte nicht geklärt werden.

Betrunkener vor Hoteltür

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend meldete sich ein Mitarbeiter eines Bad Kissinger Hotels. Er hat eine männliche Person festgestellt, welche vor dem Haupteingang steht und dort heftig gegen die Türe klopft. Das Hotel hat aktuell aufgrund "Corona" geschlossen. Die hinzugerufene Streife konnte den sichtlich betrunkenen Mann vor dem Eingang antreffen. Es stellte sich heraus, dass er zu Besuch in Bad Kissingen ist und sich in der Straße und dem Gebäude geirrt hat. Der Mann wurde anschließend in die Obhut seiner Familie übergeben.

Mit Mountainbike gestürzt

BURKADROTH. Am Samstagnachmittag fuhr ein 29-Jähriger mit einem Mountainbike auf einem geschotterten Waldweg im Forst Schmalwasser Süd in Richtung Premich. Etwa 100 Meter vor einer Brücke über die Große Steinach stürzte der 29-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache und blieb mit starken Schmerzen in einer Wiese liegen. Ein Freund des Mountainbikers war hinter diesem gefahren und verständigte den Rettungsdienst. Der 29-Jährige wurde nach Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt in eine Klinik in Bad Neustadt verbracht.

Sachbeschädigung an Kfz

OERLENBACH. Der Audi A 3 einer Frau aus Ebenhausen wurde durch einen unbekannter Täter in der Zeit zwischen Freitag und Samstag an der Beifahrerseite zerkratzt. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro. Das geschädigte Fahrzeug war im Tatzeitraum  im Finkenweg abgestellt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

OERLENBACH. Am Samstagabend kontrollierte die Streifenbesatzung den Fahrer eines Chevrolets. Dabei fiel auf, daß dem Mann bereits die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Er führte sein Fahrzeug deshalb ohne die erforderliche Fahrerlaubnis. Diesbezüglich erwartet ihm nun eine Anzeige. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön