FULDA Niemand muss mehr im Regen stehen

COVID-Testcenter winterfest und personell aufgerüstet - Kurze Wartezeit

18.11.20 - Jemand, der fürchten muss, sich mit COVID-19 infiziert und womöglich seine Liebsten angesteckt zu haben, möchte sicher nur eins: sich sofort kompetent testen zu lassen, um ganz schnell zu verifizieren, ob ihn das Virus erwischt hat oder nicht. Ende Oktober haben wir darüber berichtet, dass am Testcenter der Kassenärztlichen Vereinigung, das in der ehemaligen Fahrzeughalle des Fuldaer Klinikums eingerichtet worden war, der große Andrang der Testwilligen nicht mehr zu bewältigen war. Lange Wartezeiten und bis zu 200 Meter lange Schlangen führten zu vielen Beschwerden, denn die mutmaßlich Erkrankten waren gezwungen, in Wind und Regen unter freiem Himmel zu stehen. Jetzt haben die drei Akteure KV, Landkreis und Klinikum gemeinsam tatkräftig Abhilfe geschaffen. Das umgebaute Testcenter ist inzwischen winterfest und personell so gut aufgestellt, dass die durchschnittliche Wartezeit sich auf 10 bis maximal 20 Minuten reduziert hat.

Nein, angenehm ist ein Corona-Test nicht, aber er bringt Klarheit. ...Fotos: Carina Jirsch

Vize-Landrat Frederik Schmitt und Klinikumsvorstandsprecher Dr. Thomas Menzel freuen sich über den gelungenen Umbau ...

Rechts im Bild: Klinikum-Pressesprecherin Barbara Froese - links: Heinrich Boldt von der Kassenärztlichen Vereinigung. ...

Vor allem die verkürzte Wartezeit und ein Terminvergabesystem bedeuten eine wirklich erhebliche Verbesserung für alle Testwilligen. Offenbar haben die Verantwortlichen aller drei Institutionen nicht lange über Finanzen und Zuständigkeiten gerangelt, sondern die notwendigen Nachbesserungen so schnell wie möglich realisiert. Dafür wurde der Eingang verlegt und wetterfest umgebaut, sodass niemand mehr im Regen warten muss. Durch die personelle Aufstockung konnte eine zweite Teststrecke  installiert werden. Dadurch haben sich die Testkapazitäten verdoppelt. Rund 150 Personen können so täglich getestet werden. Und niemand muss mehr "auf Verdacht" zum Testen fahren, sondern kann entweder persönlich oder über seine Arztpraxis einen festen Termin - in der Regel schon für den nächsten Tag - vereinbaren.

"Die Wartezeit betrug in der vergangenen Woche im Durchschnitt zehn, in wenigen Fällen zwanzig Minuten", bilanziert Vize-Landrat Frederik Schmitt beim Presserundgang. Thomas Menzel, Vorstandssprecher des Klinikums ist froh über die schnelle Umsetzung der praktikablen Lösung, für die eine Messebaufirma engagiert wurde. "In den schlimmsten Zeiten mussten die Menschen bis zur Schranke runter anstehen - jetzt passt alles!" Auch Heinrich Boldt, Regionalleiter Hessen-Ost des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes der KV Hessen, der das Testcenter untersteht, lobt die reibungslose Zusammenarbeit, deren Ergebnis sich jetzt als signifikante Verbesserung der Situation erwiesen habe. Die Testergebnisse liegen meistens schon am nächsten Tag vor und können codiert über eine Website abgerufen werden. Eine spürbare Erleichterung für alle, die schnell wissen wollen und müssen, ob sie sich mit Corona infiziert haben. (Carla Ihle-Becker) +++

FZ-Redakteur Volker Nies stellte sich als Tester des neuen Testcenters zur Verfügung ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön