Das Spiel ist fertig und kann nun beim Verein erworben werden. - Fotos: Dieter Graulich

HERBSTEIN Brettspiel statt Springerzug

Pandemie macht kreativ: "Foaselt in de Stubb, statt uff de Gass"

07.01.21 - Aufgrund der Corona Pandemie hat Fastnachtsvereinigung Herbstein (FVH) bereits Ende des letzten Jahres alle Faschings-Veranstaltungen abgesagt. Die 25-jährige Magdalena Pakroppa, ein von klein auf begeistertes "Fastnachtsmädchen" aus Herbstein war damit sehr unzufrieden und es entstand bei ihr die Idee eines "spielenden Rosenmontagsersatzumzuges".

Bei einem ersten Gespräch mit Präsident Manuel Hensler und den Verantwortlichen der FVH stieß sie sofort auf offene Ohren und zeigten sich gegenüber der spielerischen Fortführung des Brauchtums positiv eingestellt, sodass die Entwicklung durch die "Spielerfinderin" ihren Lauf nahm.

Fastnachtliches Gesellschaftsspiel

Unter dem Motto "Foaselt in de Stubb, statt uff de Gass" entstand ein fastnachtliches Gesellschaftsspiel. Die drei bis sieben Spieler werden dabei visuell in eine Atmosphäre mitgenommen, die dem bunten Treiben in der "Stadt auf dem Berge" immer wieder eine besondere Note verleiht und sich unnachahmlich präsentiert. Dass dabei auch Bajazz, Springerzug und die zahlreichen Symbolfiguren sowie die rund dreißig Aufspielplätze nicht fehlen dürfen, verleiht dem Brettspiel einen Hauch von Wirklichkeit.

Zunächst galt es, neben einem zu erstellenden Spielplan, dem Herbsteiner Stadtplan ähnelnd, auch die sieben Spielfiguren, eine Mini-FVH-Fahne, eine Schriftrolle sowie eine Spielanleitung zu erstellen. Darüber hinaus waren noch 17 sogenannte "Aufspielkarten" und dreißig "Aktionskarten" samt "Bändchen zu erstellen. Im Mittelpunkt stehen sieben Spielfiguren, für jeden Spielteilnehmer steht also eine Spielfigur zur Verfügung.


So funktionierts

Bei diesen sicherlich unterhaltsamen Fastnachts-Begegnungen sind die Spieler als Zuschauer in Herbsteins Gassen und Straßen unterwegs und nehmen aktiv-spielerisch am Geschehen teil. Ziel des Ganzen ist es, beim Rosenmontagsball im Haus des Gastes anzukommen. Mit Glück und Zufall können die Spieler:innen durch jeweilige Bonus-Schritte und einer Abkürzung rascher das Ziel als Erster erreichen.

Mit je einer ausgewählten Spielfigur in seinen Wunschfarben wird am FVH-Vereinsheim das Spiel gestartet. Die dazu benötigten "Aufspielkarten" und "Aktionskarten" werden zunächst verdeckt seitlich des Spielfeldes in zwei Stapeln abgelegt. Zunächst wird so lange gewürfelt, bis der Spieler mit der höchsten Würfelaugenanzahl feststeht, dieser darf dann die Straßenfastnacht mit der traditionellen Feststellung des Bajazz eröffnen. Immer mit den Spielfiguren durch die Straßen Herbsteins entlang der Zugstrecke bewegend, die sich übrigens von der traditionellen Gangweise keineswegs unterscheidet, geht es unter musikalischer Begleitung zu den jeweiligen Aufspielstationen, das in der Regel Herbsteiner Geschäftsleute oder auch gewisse Honorationen sind.

Übrigens: Die spielenden Fastnachter dürfen beim jeweiligen Aufspielen sogar nach "Live-Musik" von Marc-Andre Klein aus dem Smartphone mitsingen und schunkeln. Per "QR Code" auf der "Aufspielkarte" können die Spieler nicht weniger als elf Walzer-Liedtexte zum Mitsingen- und Schunkeln hervorrufen.

Herbsteiner sind stolz

"Das Engagement von Magdalena ist nicht hoch genug zu bewerten", machte Manuel Hensler bei der Vorstellung des Spieles im Vereinsheim deutlich. Die 25-Jährige habe viele Ideen in die Tat umgesetzt, beginnend von der Acryl-Bemalung auf Leinwand bis hin zur Schachtelbemalung und dessen Inhalt. Erfreulicherweise konnte ein passender Verlag gefunden werden, der das Brettspiel zunächst in einer Auflage von 100 Stück produzierte. Unterstützung fand die FVH auch durch die Altenschlirfer Firma "d-Kontor", einem Büro für visuelle Kommunikation, die für die grafische Umsetzung sorgte. Dank galt der heimischen Geschäftswelt, die sich bei der Finanzierung unterstützend einbrachte, wie Hensler weiter versicherte.

Bedingt durch die Schließungen der Einzelhandelsgeschäfte können die Spiele bei Manuel Hensler, Telefon 0175 1738378 oder per Mail "[email protected]" bestellt und erworben werden. (Dieter Graulich) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön