- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz - Wäschetrockner abgebrannt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

11.01.21 - Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz

BAD BRÜCKENAU. Am Wochenende wurden von der Polizei im Altlandkreis Bad Brückenau mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt. Entgegen der aktuell geltenden Ausgangssperre ab 21:00 Uhr konnten vor allem Jugendliche in kleinen Gruppen angetroffen werden, welche zusammen unterwegs waren oder sich zum Feiern verabredeten. Auch ein älterer Spaziergänger konnte für seinen nächtlichen Ausflug keinen triftigen Grund nennen. Die Personen erwartet nun jeweils eine Anzeige mit einem darauf folgenden Bußgeld.

Wäschetrockner abgebrannt

HAMMELBURG. Aufgrund eines technischen Defektes geriet am Sonntag, gegen 17:25 Uhr, ein Wäschetrockner in einem Mehrfamilienhaus in der Weinbergstraße in Brand. Ein Hausbewohner hörte den Brandmelder und verständigte die Feuerwehr. Der Wohnungsinhaber bemerkte den Brand in der Küche und löschte ihn mit zwei Eimern Wasser. Die Feuerwehr sorgte für eine Durchlüftung des Gebäudes. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden an Wäschetrockner und Küchentapete beträgt ca. 2.000 Euro.

Ohne Zulassung und Versicherung unterwegs

ELFERSHAUSEN. Am Sonntag, gegen 15:45 Uhr, wurde ein 30-jähriger Mercedes-Fahrer auf der B 287 bei Elfershausen einer Kontolle unterzogen. Hierbei fiel der fehlende Zulassungsstempel auf dem Kennzeichen auf. Der Fahrer hatte den Pkw am  08.01.2021 in Duisburg gekauft, woraufhin er vom ehemaligen Halter sofort abgemeldet wurde. Der Käufer wollte das Fahrzeug nun in diesem Zustand nach Straubing bringen. Gegen den 30-Jährigen wird nun Anzeige wegen Fahren ohne Zulassung/Versicherung und einen Verstoß gegen die Abgabenordung erstattet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Fundfahrrad

MELLRICHSTADT. Am Sonntagmorgen fiel einer aufmerksamen Fußgängerin ein rotes Mountainbike unter der Brücke im Mahlbach am Bahnhofsweg in Mellrichstadt auf. Das Fahrrad konnte mit etwas Geschick aus dem Bach geangelt werden. Nach einer ergebnislosen Überprüfung im Sachfahndungsbestand wurde es vorerst dem Bauhof als Fundsache zugeführt. Sollte der ursprüngliche Eigentümer sein rotes Mountainbike der Marke "MIFA" mit 21-Gang-Schaltung, Vollfederung, schwarzen Lenkerhörnchen, einer Stofftasche und einem schwarzen Spiralschloss vermissen, wird er gebeten, sich mit der Polizei Mellrichstadt unter der Telefonnummer 09776/8060 in Verbindung zu setzen.

Schlittenfahrt endet mit gebrochener Schulter

HAUSEN. Der Ausflug zu einer Schlittenfahrt endete am Sonntagnachmittag für einen 33-Jährigen im Krankenhaus. Der Mann fuhr mit dem Plastikgefährt einen Hang zwischen Thüringer Hütte und Rother Kuppe herunter, als er in einer Bodenwelle abhob und mit relativ hoher Geschwindigkeit vom Schlitten geschleudert wurde. Durch den Aufprall zog er sich nach ersten Erkenntnissen eine Fraktur der linken Schulter zu. Er wurde mittels eines Rettungshubschraubers nach Fulda ins Klinikum geflogen.

Verstöße gegen die Maskenpflicht

BAD KISSINGEN. Am Sonntagnachmittag führte die Polizeiinspektion Bad Kissingen in der Innenstadt Kontrollen hinsichtlich der geltenden Corona-Bestimmungen durch. Gegen 14.30 Uhr befuhr ein 55-Jähriger die Ludwigstraße mit seinem E-Bike. Er wurde einer Kontrolle unterzogen, da er - ohne Maske zu tragen - durch die Innenstadt fuhr. Er wurde über die bestehende Maskenpflicht und das Fahrradverbot in der Fußgängerzone aufgeklärt. Eine 40-Jährige konnte gegen 16.00 Uhr in der Ludwigstraße angetroffen werden. Sie war ohne einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz unterwegs. Auf entsprechende Nachfrage legte sie ein Attest vor, welches sie vom Tragen einer Maske befreit. Allerdings war auf dem Attest keine Diagnose vermerkt, so dass dieses Attest unzureichend ist. Es wurden nun Ermittlungen wegen Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz aufgenommen.

Reh flüchtet nach Kollision

BAD BOCKLET. Am Sonntagmorgen, gegen 08.25 Uhr, erfasste auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Hohn und Bad Bocklet eine junge Opel-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision flüchtete das Tier. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall zwecks Nachsuche informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön