Benjamin Koch (zweiter von rechts) und sein Team wollen in dieser schwierigen Zeit denen helfen, die es gerade am meisten benötigen. - Fotos: Autoko

ALSFELD Engagement, Herz und Menschlichkeit

"Wir reparieren umsonst!" - Werkstatt "Autoko" hilft Corona-Gebeutelten

03.02.21 - Die Corona-Pandemie und der einhergehende Lockdown machen es uns gerade nicht leicht. Während viele Menschen mit psychischen Problemen zu kämpfen haben, bangen andere derzeit um ihre Existenz oder melden Insolvenz an. Doch Corona hat auch seine positiven Seiten: denn in der Krise rücken wir alle ein bisschen näher zusammen. Auch Benjamin Koch und sein Team von der Autowerkstatt "Autoko" in Alsfeld (Vogelsbergkreis) wollen ihren Teil dazu beitragen.

Werkstattinhaber Benjamin Koch

"Wir haben lange überlegt, wie man helfen und zusammenhalten kann", erklärt Koch, Inhaber der Werkstatt, im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. In einem Werkstattstammtisch hat er sich mit anderen Kollegen abgesprochen und setzte dann die für ihn einzige Möglichkeit um, um aktiv zu helfen und denen unter die Arme zu greifen, die es gerade am dringendsten benötigen. In einem Facebook-Post schreibt er: "Liebe Unternehmer, die gerade schließen müssen und eure Angestellten. Bescheidene Zeit - da müssen wir nicht lang drüber reden. Wenn es dir hilft und du dein Auto gerade brauchst, die Kohle aber einfach zusammengehalten werden muss, um weiterhin Familien zu ernähren, kannst du kommen und wir werden für dich da sein", verspricht er.

Denn diesen Menschen will Koch die Arbeitszeit nicht berechnen und setzt damit ein Ausrufezeichen. "Wir wollen nicht nur mit leeren Worten helfen, so wie es die Politik macht."

"Bitte nicht ausnutzen"

Doch der Werkstattinhaber bittet auch, die gutgemeinte Aktion nicht auszunutzen: Nur, wenn du gerade wirklich ein dringendes KFZ-Problem hast und du auf das Auto angewiesen bist - sonst klappt das nicht", appelliert er. Dabei setzt er vor allem auf die Menschlichkeit der Leute. Denn er möchte denen helfen, die ihren Laden oder ihre Firma schließen mussten - deren Angestellten, die keine Arbeit mehr haben. 

Der Post auf Facebook geht viral. Screenshot: O|N

Die Notwendigkeit muss gegeben sein - beispielsweise kaputte Bremsen - dann hilft Koch mit seinem Team weiter. Und das völlig umsonst. "Wir freuen uns, wenn du vielleicht einen Gutschein für ein Essen für dein Restaurant oder einen Haarschnitt für deinen Salon etc. da lässt, wenn du Lust hast." Die Aktion steht also ganz unter dem Motto: "Damit ihr wieder aufmacht, sind wir an eurer Seite!" Gleichzeitig ruft er andere dazu auf, sich ebenfalls an der Aktion zu beteiligen. "Vielleicht haben ja noch mehr Leute Lust auf sowas, damit wir uns gegenseitig helfen können, dass man Gutscheine von euch kaufen kann?"

Der Post, den Koch gestern auf Facebook abgesetzt hatte, geht schon jetzt in der Region viral. Etliche Likes und Kommentare von Menschen, die sich über so viel Herzlichkeit freuen: "Tolle Aktion", "Ich ziehe den Hut vor so viel Engagement", oder "Ihr habt das Herz am rechten Fleck", sind nur ein paar Kommentare von vielen. 

Koch appelliert: "Einfach mal zusammenhalten"

Koch ist optimistisch, dass wir es aus der Krise schaffen. "Wir kriegen das hin - einfach mal zusammenhalten. Wenn das hier vorbei ist, freuen wir uns alle auf euch." Seinen Dank richtet Koch an alle Läden, "dass ihr unser Leben so lebenswert macht". (Luisa Diegel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön