GRÜNEN-MdL Markus Hofmann aus Flieden - Foto: Moritz Pappert

WIESBADEN O|N im Landtag (5)

Fünf Fragen, fünf Antworten: GRÜNEN-MdL Markus Hofmann aus Flieden

08.02.21 - Der hessische Landtag besteht aus 137 Abgeordneten. Auch Osthessen ist durch einige Abgeordnete vertreten. In unregelmäßigen Abständen stellen wir von OSTHESSEN|NEWS die Abgeordneten mit persönlichen Fragen vor, berichten aus Wiesbaden und liefern spannende Geschichten aus der Landeshauptstadt, dem Zentrum der Hessen-Politik. Heute im Interview: Markus Hofmann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).

Markus Hofmann ist 57 Jahre alt, aus Flieden (südlicher Kreis Fulda) und seit 2019 im Hessischen Landtag. Er ist Sprecher seiner Partei für Kommunalpolitik und Mittelstandspolitik. 

Wie hilft man dem Mittelstand durch die Krise?

Der stark umstrittene Entwurf zum Landesentwicklungsplan wurde geändert. Sie haben erst die Pläne von Minister Al-Wazir verteidigt, nach der Änderung waren Sie plötzlich aber auch zufrieden. Wie kommt diese Wendung?

"Es gab über 2.000 Argumente dagegen. Wenn sich Argumente als richtig erweisen, muss man dem auch Rechnung tragen. Ich verstehe zwar nicht, warum die heimische CDU gegen den Plan wettert, denn Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat sich eindeutig dafür ausgesprochen, Finanzmittel ausgleichen zu wollen und dem schenke ich auch Vertrauen."

Sie waren zuvor als Werbeleiter bei Langer in Schlüchtern tätig. Verödet die Innenstadt durch die Schließung des Kaufhauses jetzt völlig?

"In Schlüchtern haben wir eine tolle Entwicklung durch den mutigen Einsatz der Stadt, die das Gelände gekauft und entwickelt hat. Auch durch den Neubau der Sparkasse und der Neugestaltung des Stadtplatzes wird sich die Innenstadt extrem verbessern und verändern. Ich glaube, das führt auch dazu, dass sich Schlüchtern positiv entwickelt."

Sie sind Landtagsabgeordneter und trotzdem noch in der Gemeindevertretung. Wie wichtig ist 
Ihnen die Kommunalpolitik?

"Kommunalpolitik ist mir sehr wichtig. Als ich in den Landtag kam, bin ich angetreten, den Fraktionsvorsitz in Flieden  weiterzuführen. Das hat sich aber als sehr schwierig herausgestellt. Als Landtagsabgeordneter muss ich erstmal die Priorität auf das Land setzen. Das hat dazu geführt, dass ich an vielen Sitzungen nicht teilnehmen konnte. Ich werde in der kommenden Legislaturperiode in Flieden trotzdem wieder antreten, aber nicht mehr als Fraktionsvorsitzender. Ich habe mich zusätzlich entschlossen, im Kreis anzutreten. Das hat aber den Grund, dass diese Sitzungen nur montags sind und es somit mit keiner Landtagssitzung kollidiert."

Der ländliche Raum ist ein großes Thema in der Hessen-Politik

Das ehemalige Kaufhaus Langer in Schlüchtern

Minister Tarek Al-Wazir

Sie sind Sprecher für den Mittelstand. Besonders in der Region ist dieser sehr stark vertreten. Wird speziell der Mittelstand durch Corona geschwächt?

"Das wird darauf hinauslaufen. Wir versuchen zwar seitens des Landes und des Bundes, Dinge abzufedern, aber man kann nicht alles ausgleichen. Die wirtschaftlichen Verluste durch Corona sind immens und es wird wohl so sein, dass nicht jedes Unternehmen überleben wird. Die Verluste sind einfach zu hoch."

Thema ländlicher Raum: Wie kann man die Lebensqualität auf dem Land weiter steigern?

"Ein wichtiger Faktor ist der Ausbau des ÖPNV, um die Erreichbarkeit und Flexibilität zu erhöhen. Das steigert die Lebensqualität. Und das trägt dazu bei, dass auch das Lebensgefühl der Bewohner:innen stärker wird." (Moritz Pappert) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön