FULDA Stadtpfarrer Buß wieder mal in Hochform

Sensationell gereimte Fastnachtspredigt bei O|N in voller Länge

15.02.21 - Als vor 30 Jahren der Irak-Krieg tobte, entschlossen sich die Fuldaer Karnevalisten, den Rosenmontagszug abzusagen. Stattdessen initiierten sie einen Friedensgottesdienst, der seither immer in der Kampagne zelebriert wird. So auch am Sonntagmorgen in der Fuldaer Stadtpfarrkirche - mit Abstandsregeln, Maskenpflicht und in deutlich abgespekter Form, versteht sich.

Innenstadtpfarrer Stefan Buß beim Friedensgottesdienst der Fuldaer Fastnachter ...Fotos: Martin Engel

Gottesdienst am Sonntagmorgen unter Corona-Bedingungen

Das Entzünden der Friedenskerze

Innenstadtpfarrer Stefan Buß begrüßte die Gläubigen zu diesem "Schmalspur-Karnevals-Gottesdienst", wie er es nannte. Gerade auch in der Pandemie mache es Sinn, diese Messe zu feiern. "Wenn nicht jetzt, wann dann?" Mit dem Entzünden der Friedenskerze wollten die Karnevalisten ein Licht in dunkle Zeiten bringen.

Der Gottesdienst wurde aktiv mitgestaltet von Susi Süssemilch von der Florengässner Brunnenzeche und Sternenprinz Harald (Ortmann). Musikalisch wurde er umrahmt von einem Niesiger Bläser-Ensemble, einem Gesangstrio sowie Jochen Rill an der Orgel.

Höhepunkt der Friedensgottesdienste ist stets die gereimte Fastnachtspredigt aus der Feder von Pfarrer Stefan Buß. Dieser erklomm die Kanzel und setzte sich die Narrenkappe auf, "die bei der derzeitigen Corona-Mähne fast keinen Platz mehr auf dem Kopf findet". OSTHESSEN|NEWS veröffentlicht die Predigt hier in voller Länge. Wir wünschen unseren Leser:innen viel Spaß dabei! (mw) +++

Susi Süssemilch von der Florengässner Brunnenzeche

Es fällt einem schwer in diesem Jahr Reime zu finden,
was soll man diesmal den Leuten nur künden.
Ein Thema beherrscht die ganze Welt,
Corona hat seit März 2020 alles auf den Kopf gestellt.

Der Friedensgottesdienst soll aber nicht so ganz ins Wasser fallen,
wenn auch nicht alle Vereine heut hierher wallen.
Ja, manche fragen, wie kann man Gottesdienst feiern jetzt?
Wer um den Frieden bittet und um Gottes Beistand in der Pandemie, der hat sich längst nicht verschätzt.

Wenn nicht jetzt, wann dann?
Wenn nicht hier, sag mir wo und wann?
Wenn nicht wir, wer sonst soll beten?
Es reicht nicht allein nur vom Frieden zu reden.

Wir feiern zusammen Gottesdienst und das schenkt viel Mut,
außerdem ist das Hygienekonzept hier auch noch sehr gut.
Die alte Prinzenmannschaft ist auf alle Fälle da,
und um den Frieden für alle Karnevalvereine zu beten, das geht doch klar.

Einst beteten Karnevalisten für ein Land, das im Krieg lag,
der Rosenmontag fiel aus für die Menschen im Irak.
Heute hält uns die Pandemie im Griff auf der ganzen Welt,
da hilft keine Macht, keine Hast und auch nicht das Geld.

Drum ihr Karnevalisten und all ihr Leut,
lasst uns zusammen beten hier heut.
Dass Gott uns beschützt, uns seine Hilfe gewähr,
wir vertrauen auf ihn, möge er sein Heil uns nicht verwehrn.

In diesem Jahr am Rosenmontag muss keiner auf der Straße stehen und frieren,
dabei könnte man sich diesmal ja so wunderbar maskieren.
Haltet nur eure Ohren steif, sonst werden sie kalt,
die Masken brauchen daran einen guten Halt.

So schleicht das Virus durch das Land
und hält uns fest in seiner Hand:
befällt die Leute, streckt sie nieder.
Es schmerzen Nase, Lunge, Glieder.
Bei manchem ist es noch viel schlimmer,
es rafft ihn hin und zwar für immer.

Lange hieß es: Keine Panik
wie seinerzeit auf der Titanic.
Wir geh`n bestimmt so schnell nicht unter,
Herr Spahn betonte es ganz munter.
Bis es das Virus anders machte,
ganz anders als Herr Spahn das dachte.

Das Virus ließ die Sau heraus,
und breitete sich blitzschnell aus.
Aus China zog es in die Welt,
einfach so und nicht bestellt
und hat verhältnismäßig leicht
den ganzen Globus jetzt erreicht.

Jetzt sitzt man in des Hauses Ecken.
Das Risiko, sich anzustecken,
das ist sehr hoch, wenn einer niest
oder per Handschlag dich begrüßt.
Deswegen heißt es: Abstand halten,
insbesond`re von den Alten.

Bei uns war es zum Haare-Raufen.
Wolltest Klopapier du kaufen,
gab es plötzlich keines mehr,
die Regale gähnend leer.
Ja, in diesen Zeiten muss man wissen,
das Virus ist total beschissen.

Ich wär’ dafür und zwar entschieden,
man müsste so was glatt verbieten.
Würde man das laut verkünden,
es würde eine Mehrheit finden.

Ich weiß, das kann man leicht so sagen,
doch man muss es schlicht ertragen,
das Übel, das Corona heißt,
das uns aber längst beweist:

Wir haben zwar schon viel erreicht,
das Leben schien bequem und leicht.
Doch damit ist jetzt erst mal Schluss
und das schürt Ängste und Verdruss.
So mancher fragt sich, wie geht`s weiter?
Die Antwort: Achselzucken. Leider.

Vielleicht hilft da die Kanzlerin,
ich hab`noch ihren Spruch im Sinn.
Und der war keinesfalls nur Spaß,
sie sagte nur: "Wir schaffen das".
Sie sagte das aus gutem Grund.
Jetzt ergänzt sie: "Bleibt gesund!"

Bedroht Corona einen jeden,
sehr viele von Verschwörung reden,
und Fake News machen ihre Runde.
Sie kommen aus verquerem Munde.

Der Herr hat uns das Heil geschenkt,
hat unser Leben gut gelenkt.
Er hat befreit uns von den Sünden.
Das sollten wir der Welt verkünden!

Wir können dabei fröhlich sein,
in Jubellieder stimmen ein,
denn Christsein, das ist wunderbar.
Es macht das Leben hell und klar.

Ich wünsch euch heut an Karneval
viel Gottessegen überall.
"Helau", sag ich, "seid froh von Herzen.
Vergesst bei allem nicht zu scherzen!"

Vielleicht ist ja im nächsten Jahr
der Karneval voll wieder da.
Das hoffen wir, ohn’ zu verzagen,
auch wenn wir Last und Masken tragen.

Es ist nur für gewisse Zeit
und leichter mit viel Heiterkeit.
Wir hoffen jetzt auf nächstes Jahr,
da sind bestimmt alle Tolitäten wieder da.
Da feiern wir und lassen es krachen,
da werden wir wieder Schunkeln und Lachen.

Bis dahin bleibt von Gott gesegnet und bleibt alle gesund.
Hier wird es nächstes Jahr wieder kunterbunt.
Wir trotzen jetzt jedem Virus und Keim.
Ich sag jetzt einfach: Föllsch Foll - daheim!


Sternenprinz Harald (Ortmann)

FKG-Präsident Michael Hamperl



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön