Drama im Eiterfelder Ortsteil Buchenau. - Archivfotos: O|N/Henrik Schmitt

EITERFELD Tötungsdelikt im Einfamilienhaus

Obduktionsergebnis ergibt: 41-Jähriger durch mehrere Messerstiche verblutet

20.02.21 - Nun kommen weitere Details ans Licht: Nach dem zunächst verbalen Streit Montagabend in dem Eiterfelder Ortsteil Buchenau zwischen zwei Männern, der zu einer körperlichen Auseinandersetzung führte und das Leben eines 41-Jährigen kostete, liegt inzwischen das Obduktionsergebnis vor. O|N berichtete bereits über die Tat. "Der Mann ist an seinen Verletzungen verblutet, die ihm durch mehrere Messerstiche zugefügt wurden", wie die Fuldaer Staatsanwältin Dr. Christine Seban am Freitag auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS bestätigt. 

Ursächlich für den Tod sei das Verbluten des Opfers gewesen. "Bei dem Angriff wurde die Oberschenkelarterie geöffnet. Außerdem kam es zu einer Perforation der Lunge." Der 22-jährige Tatverdächtige - ein enger Freund der Familie - konnte noch am Tatort von der Polizei festgenommen werden. Die genauen Hintergründe bleiben weiterhin unklar. (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön