Da fährt sie hin, die Wartehalle, ihrem neuen Zweck als Ziegenunterstand am Götzenloch entgegen - Fotos: privat

EBERSBURG (RHÖN) Buswartehalle wird Ziegenheim

"Müll- und Pinkelecke" - Schandfleck in Schmalnau soll verschwinden

28.02.21 - "Was seinerzeit in den Dorferneuerungsprogrammen der frühen 90er Jahre als passendes Bauwerk für den ländlichen Raum im Fachwerkstil errichtet wurde, hat sich über die Jahre zu einem Schandfleck im Ort entwickelt". Dies berichtet Ortsbeiratsmitglied Daniel Kreis (SPD). Aufgrund seiner Lage in der Brückenstraße, ohne direkte Nachbarschaft zu Wohnhäusern, und der geschlossenen, schlecht einsehbaren Bauweise hat sich die Buswartehalle zu einem schummrigen Treffpunkt für Jugendliche entwickelt. Dies an sich wäre nicht das Problem, wenn diese Treffen nicht ständig in Vandalismus am Gebäude und Lärmbelästigung enden würden. "Das Bushäuschen ist zu einer Müll- und Pinkelecke verkommen", ergänzt Michael Kirse (SPD), ebenfalls im Ortsbeirat tätig, "die wir so nicht länger haben möchten".

Bereits im vergangenen Jahr wurde das Thema kontrovers im Ortsbeirat diskutiert. In Zusammenarbeit mit der nun ausführenden Fachfirma konnte Daniel Kreis einen Vorschlag erstellen lassen, der dann auch mehrheitsfähig wurde. Er nutzt das vorhandene Fundament, welches nun erst gereinigt und neu versiegelt wird. Darauf wird  eine dreiteilige Wartehalle mit Glaswänden und einem Flachdach aus speziellen Kunststoffplatten aufgesetzt. Die bisher vorhandenen ca. zwölf Sitzplätze werden auf vier reduziert. Wie  Daniel Kreis erklärt, wird die neue Raumfläche in drei gleiche Teile aufgeteilt: Im vorderen Bereich werden die vier Sitzplätze montiert, im zweiten Drittel wird eine Lehne für Stehplätze angebracht und im letzten Drittel  ohne Seitenwände wird ein Fahrradbügel montiert. Hier ist ihm der  Hinweis auf die Möglichkeit der touristischen Nutzung wichtig: "Wir befinden uns hier am hessischen Fernradweg R1 und die Wartehalle wird auch gerne von Radfahrern als Wetterschutz oder Rastplatz genutzt, die hier natürlich jederzeit willkommen sind".
Die nun offene und gläserne Bauweise sorgt für genügend Belüftung und verhindert, sich hier für längere Treffen oder zum Erledigen der Notdurft aufzuhalten.

"Die Abrissarbeiten wurden nun in Eigenleistung durchgeführt" freut sich Ortsvorseher Leonhard Weber (CDU). Die alte Wartehalle erfährt ein im wahrsten Sinne nachhaltiges Upcycling. Sie wird auf einer Weidefläche in Schmalnau wieder errichtet und zukünftig als Unterstand für Ziegen zum Einsatz kommen.

"Dies ist ein weiterer Schritt, den Verlauf der Brückenstraße zu optimieren und zu verschönern" betont Michael Kirse. Er erklärt, dass im Bereich der Pflanzbeete  aktuell noch getestet wird,  welche Pflanzen den kargen, verkehrsreichen Standort gut verkraften und dann auch zu einer optischen Aufwertung gepflanzt werden können.

Für ein weiteres Projekt, den Austausch der Sitzbänke am Lindenplatz in der St.-Martin-Straße, konnte Kreis für den Ortsbeirat  bereits Angebote einholen. "Analog der Sitzbänke in der Brückenstraße wollen wir hier zwei Bänke montieren, um ein homogenes Bild im Ort zu erhalten. Die in die Jahre gekommen Holzbank ist verwittert und vom Lindentau geschädigt, dies soll durch die Metallbänke ausgeschlossen werden. Hier haben wir nun einen Fördermittelantrag gestellt, und sobald wir grünes Licht bekommen, werden wir in die Beschaffung und Ausführung gehen", ergänzt Daniel Kreis und freut sich über die erfolgreiche Umgestaltung der Brückenstraße als eine Visitenkarte des Ortsteils Schmalnau  für Bewohner und Gäste. (pm)+++

Von links: Michael Kirse, Matthias Mück, Daniel Kreis u. Leo Weber


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön