Der Leiter des Hauptzollamtes Gießen, Johannes Weishaupt (3. v. links) und die Leiterin der Finanzkontrolle Schwarzarbeit, Constanze Hoferecht (2. v. links) mit den Geehrten (Team der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Bad Hersfeld) vor dem Dienstgebäude in der Leinenweberstraße Bad Hersfeld. - Foto: Zoll

BAD HERSFELD / GIESSEN Im Kampf gegen Schwarzarbeit

Für außergewöhnliche Leistungen: Zöllner erhalten besondere Auszeichung

01.03.21 - Eine besondere Ehrung ist den Bad Hersfelder Zöllnern zuteil geworden: Die Weltzollorganisation (WZO) in Brüssel verlieh einem Team der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes eine Urkunde für besondere Verdienste und außergewöhnlichen Leistungen für die internationale Zoll-Gemeinschaft.

Der Leiter des Hauptzollamtes, Johannes Weishaupt, und die Leiterin der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes, Constanze Hoferecht, überreichten das vom Generalsekretär der Weltzollorganisation, Kunio Mikuriya, unterzeichnete "Certificate of Merit" im Gießener Hauptzollamt. Zuvor hatte die Präsidentin der Generalzolldirektion, Colette Hercher, die Verleihung und den Einsatz der Gießener Zöllner:innen in einer Online-Veranstaltung gewürdigt.

Im Zeichen der Corona-Pandemie


Einmal im Jahr, zum Weltzolltag, ehrt die WZO mit dem nicht alltäglichen Zertifikat verdiente Zöllner:innen. In diesem Jahr stand die Verleihung auch im Zeichen der Corona-Pandemie. Besonders zu Beginn der Pandemie war es wichtig, dass dringende benötigte Medizinprodukte, wie zum Beispiel Beatmungsgeräte und Schutzausrüstung, schnell und unkompliziert vom Zoll abgefertigt wurden.

Dem Zoll kam hier in einer globalisierten Wirtschaft eine Schlüsselfunktion zu, die die WZO zum diesjährigen Motto machte: "Der Zoll stärkt die Wiederherstellung, die Erneuerung und die Widerstandsfähigkeit nachhaltiger Lieferketten". Die Bad Hersfelder Schwarzarbeitsfahnder wirkten an dieser Aufgabe des Zolls in besonderer Weise mit.

Freiwilliger Arbeitseinsatz


Sie meldeten sich freiwillig zu einem Arbeitseinsatz, der wichtig war, um das Funktionieren aller Zolldienststellen in Deutschland auch unter den Bedingungen der Pandemie zu gewährleisten. Sie kommissionierten in einem Logistiklager des Zolls in Homberg (Efze) Lieferungen mit der dazu dringend benötigten Schutzausrüstung für alle deutschen Zöllner:innen, die dann dort abgeholt wurden. Sie sorgten mit ihrem Einsatz für eine reibungslose, schnelle und unabhängige Ausstattung aller Bedarfsträger mit wichtigen Schutzmasken, Handschuhen, Schutzanzügen und Desinfektionsmitteln.

"Sie haben damit einen herausragenden Beitrag zur Sicherung der Funktionsfähigkeit der deutschen Zollverwaltung und zur nachhaltigen Sicherung der Lieferkette bei der Beschaffung von Schutzausrüstung für den Zoll geleistet", lobte der Leiter des Hauptzollamtes den wichtigen Einsatz. Bundesweit wurde das Zertifikat in diesem Jahr anlässlich des Weltzolltages, an dem die Staaten weltweit der Arbeit des Zolls für Bürger, Wirtschaft und Umwelt gedenken, nur 16 mal an deutsche Zöllner:innen verteilt. (pm / sh) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön