Der Vorsitzende der Vogelsberger SPD, Patrick Krug, antwortet auf das entsprechende Angebot der Christdemokraten - Foto: SPD

LAUTERBACH Jetzt antwortet Vorsitzender Krug

SPD Vogelsberg: "Wir werden mit der CDU verhandeln!"

28.03.21 - "Wir werden mit der CDU über eine Fortsetzung der Großen Koalition im Vogelsbergkreis verhandeln", antwortete der Vorsitzende der Vogelsberger SPD, Patrick Krug, auf das entsprechende Angebot der Christdemokraten. Das habe der SPD Kreisvorstand in einer Videoschalte am Wochenende beschlossen. Dem vorausgegangen sei ein "gutes und konstruktives" Gespräch zwischen Vertretern beider Parteien, dessen Ergebnis "eine gute Grundlage für eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit" sei. Hierauf könne man in den anstehenden Verhandlungen aufbauen.

Zudem verfüge eine Große Koalition im Kreistag über die notwendige stabile Mehrheit, um den Herausforderungen der kommenden Jahre begegnen zu können. Daneben habe es in der vergangenen Woche aber auch Gespräche der Sozialdemokraten mit Freien Wähler und Grünen über eine mögliche Zusammenarbeit im Kreistag gegeben. "Bei beiden Gespräch haben wir trotz mancher inhaltlicher Unterschiede festgestellt, dass es viele Gemeinsamkeiten gibt, die Grundlage für eine Zusammenarbeit hätten sein können", unterstrich Krug. Da die drei Fraktionen jedoch gemeinsam nur über 29 der 61 Sitze im Kreistag verfügten, sei für eine stabile Mehrheit die FDP als vierter Partner nötig gewesen. "Die SPD hat deshalb auch der FDP ein Gesprächsangebot gemacht, um offen über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen. Hierauf hat die FDP uns aber mitgeteilt, dass man dort zunächst nur mit der CDU reden wolle, so dass ein Gespräch leider nicht zu Stande gekommen ist und die Option eines solchen Bündnisses zeitnah nicht weiter sondiert werden konnte", so Krug.

Seitens der SPD bedanke man sich ausdrücklich bei FW und Grünen für die geführten Gespräche, deren Inhalte Anknüpfungspunkte für breitere Mehrheiten bei einzelnen Sachfragen im Kreistag sein könnten. In den nun anstehenden Koalitionsverhandlungen gehe es aus Sicht der SPD darum, einen Koalitionsvertrag zu formulieren, der die richtigen Weichen dafür stellen, den Vogelsberg auch weiterhin zukunftsfähige aufzustellen. "Dabei wird es neben guten und digitalisierten Schulen, einer modernen Infrastruktur und einer sicheren, wohnortnahen medizinischen Versorgung beispielsweise auch um den ÖPNV, Klimaschutz, die Unterstützung von Ehrenamt und Sport und den Grundwasserschutz im Hohen Vogelsberg gehen müssen", skizzierte Krug abschließend. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön