Auch in diesem Jahr könnte die Badesaison erneut ins Wasser fallen - Symbolbild: Pixabay

REGION "Derzeit nicht absehbar"

Kein Urlaub in der Heimat: Fällt nun auch der Badespaß im Freibad ins Wasser?

29.03.21 - Kein Urlaub an der Ostsee, nicht einmal der Kurztripp in die Berge: Während viele urlaubsreif sind, ist der mehrtägige Aufenthalt innerhalb Deutschlands pandemiebedingt derzeit nicht möglich. Ein Grund mehr, sich auf die Öffnung der heimischen Freibäder zu freuen. Oder?

Viele Schwimmbäder stehen aktuell in den Startlöchern, so auch das Freibad Waidesgrund in Petersberg. Hier laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison auf Hochtouren. Das Schwimmbad soll in diesem Jahr bereits früher eröffnet werden als üblich – wenn es die Verordnungslage zulässt, sogar schon Mitte April. Doch genau da liegt der Knackpunkt, denn derzeit sind alle Bäder laut der gelten Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung für den Publikumsverkehr geschlossen.

Vorbereitungen laufen

Das Freibad Waidesgrund in Petersberg war im Jahr 2020 geschlossen geblieben – zu groß waren die Hürden, zu kurz die Vorbereitungszeit, um angemessen auf die Pandemie reagieren zu können (OSTHESSEN|NEWS berichtete). "Wir haben aus dem vergangenen Jahr gelernt. Das Schwimmbad ist für viele Petersberger eine Herzensangelegenheit. Noch eine Saison ohne Freibad, das wollen die Bürgerinnen und Bürger nicht, das wollen wir als Verwaltung nicht, und das will ich auch persönlich nicht", sagt Bürgermeister Carsten Froß.

 Die zurückliegenden Monate wurden genutzt, um einen Schwimmbadbetrieb auch unter Corona-Bedingungen auf die Beine zu stellen. Es ist ein neuer, überarbeiteter Pandemieplan erstellt worden. Demnach werden – ähnlich wie im Freibad Rosenau in Fulda – Zeitfenster eingerichtet, für die man sich in einem Online-Shop Tickets kaufen kann. "An den grundsätzlichen Öffnungszeiten 9 bis 20 Uhr halten wir fest, damit möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, das Schwimmbad zu besuchen", erklärt Froß. Außerdem ist in Technik und Liegen investiert worden, um das Freibad weiter aufzuwerten. Auch für den Kiosk ist ein neuer Pächter gefunden worden, nachdem der vorherige beschlossen hatte, den Vertrag nicht zu verlängern.

Ursprünglich war der 17. April als Öffnungstermin geplant, was aufgrund der Lockdown-Verlängerung aber eher unwahrscheinlich ist. "Petersberg wird startklar sein! Sobald das Land grünes Licht gibt, werden wir unser Freibad aufmachen", kündigt Froß an. Außerdem könne bei gutem Wetter die Saison bis in den September verlängert werden, statt wie sonst am 31. August zu enden. "Die erweiterten Öffnungszeiten sollen ein Stück weit ein Ausgleich zur ausgefallenen Saison 2020 darstellen."

"Öffnungen nicht absehbar"

Wann die Freibäder in diesem Jahr allerdings tatsächlich durch die jeweiligen Betreiber für den Publikumsverkehr geöffnet werden können, kann auch das Hessische Innenministerium derzeit nicht beantworten. "Das hängt maßgeblich von der Entwicklung des Pandemiegeschehens sowie der Entwicklung der parallel laufenden Test- und Impfstrategie ab."  Schon jetzt erlaube es die bestehende Verordnung allerdings, Frei- und Hallenbäder für den Vereinssport und das Anbieten von Schwimmkursen zu öffnen, erklärt Michael Schaich, Pressesprecher des Ministeriums auf Anfrage von OSTHESSEN|NEWS abschließend.(mr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön