Gemeinsam mit Bischof Dr. Michael Gerber haben Jugendliche aus Eichenzell das Weltjugendtagskreuz auf einem Pilgerweg durch die Fuldaauen nach Löschenrod gebracht - Fotos: Bistum Fulda / Burkhard Beintken

EICHENZELL / FULDA Jugendliche pilgern

Mit dem Weltjugendtagskreuz und dem Bischof durch die Fulda-Auen

02.04.21 - Auf einem Pilgerweg durch die Fulda-Auen haben Jugendliche und Erwachsene aus Eichenzell am Mittwoch das Weltjugendtagskreuz von der Michaelskirche in ihre Heimatgemeinde gebracht. Bischof Dr. Michael Gerber begleitete die Gruppe und zog dabei Parallelen zum Pilgerweg anlässlich seiner Amtseinführung vor zwei Jahren.

"Trage ich das Kreuz oder trägt es mich?" Diese Kernfrage des christlichen Glaubens war Bischof Gerber bereits bei seinem Pilgerweg zur Amtseinführung im Frühjahr 2019 in den Kopf gekommen – und sie begleitete die Gruppe nun auch von der Michaelskirche in Fulda bis in den Eichenzeller Ortsteil Löschenrod. Bei herrlichem Frühlingswetter konnten die Pilger dabei gemeinsam die Kraft und die Motivation durch den Glauben erleben.

Übergeben hatte Bischof Gerber den Jugendlichen das Kreuz bereits am Palmsonntag während eines Gottesdienstes in St. Lukas. Die Jugendlichen haben es dann in einer nächtlichen Prozession vom Aschenberg in die Michaelskirche getragen. Von dort ging es nun über die Tränke, durch die Fulda-Auen und über Bronnzell bis nach Löschenrod. In den kommenden zwölf Monaten wird das Weltjugendtagskreuz an verschiedenen Orten in den Pfarreien in Eichenzell und Lütter Station machen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön