Diese Eisenfallen sollen sich in einem Fischteich bei Hatterode befunden haben - Fotos: https://www.facebook.com/Komitee.CABS

BREITENBACH AM HERZBERG Sollen Graureiher verjagt werden?

Eisenfallen im Fischteich entdeckt - Polizei ermittelt: Verdacht der Jagdwilderei

09.04.21 - In einem Fischteich in der Gemeinde Breitenbach am Herzberg (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) wurden drei Eisenfallen entdeckt. Das bestätigt die Polizei auf Anfrage von OSTHESSEN|NEWS.

Die Bilder veröffentlichte der Verein Komitee gegen Vogelmord veröffentlicht ...

Der Verein "Komitee gegen den Vogelmord (CABS)" vermutet auf seiner Facebook-Seite, dass der Fischteichbetreiber Graureihern die Schnäbel abhaken wolle. Die Unterwasserfallen würden die Reiher mit "Plastikforellen" anlocken. Ein Mitglied des Vereins habe die Eisenfallen entdeckt.

"Ein Nahrung suchender Graureiher wäre nicht in die Fallen hineingetreten und mit dem Fuß gefangen worden, sondern hätte versucht, den Fisch zu erbeuten und wären dann mit dem Schnabel in das zuschlagende Fangeisen geraten", schreibt der Verein auf seiner Facebook-Seite weiter.

Möglicher Verdacht der Jagdwilderei

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Fund der Eisenfalle in einem Teich bei Hatterode aufgenommen. Derzeit werde geprüft, ob und welcher Tatbestand bestehe. Es laufe ein Ermittlungsverfahren wegen des möglicherweise Verdachts der Jagdwilderei gegen eine Person, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Osthessen. Die Untere Jagdbehörde wurde ebenfalls informiert. Der Sachverhalt werde an die zuständigen Behörden weitergegeben. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön