Die Hochschule Fulda erwartet einen leichten Rückgang an Studierenden im Sommersemester. - Archivfoto: O|N/Jonas Wenzel (Yowe)

REGION Sommersemester beginnt

Pandemie bemerkbar: Hochschule Fulda verzeichnet weniger Erst-Studierende

12.04.21 - Viele Student:innen haben sich in den vergangenen Monaten an die besonderen Umstände gewöhnt. Deshalb ist der Beginn des Sommersemesters am Montag, der nur Online möglich ist, nicht eine neue Erfahrung. Allerdings ist es für die Student:innen vielleicht das letzte Semester, welches vor allem über Video-Konferenzen, absolviert wird.

An der Hochschule in Fulda werden laut Informationen des Gießener Anzeigers zufolge weniger neue Studierende begrüßt werden als noch im Sommersemester 2020. Die Zahl der Erstsemester beläuft sich demnach nach bisherigen Erkenntnissen auf etwa 390, zum vergangenen Sommersemester waren es noch 442. Wie die Hochschule mitteilte, werden vor allem in Studiengängen mit "üblicherweise hoher internationaler Beteiligung" weniger Erstsemester ein Studium aufnehmen. Somit machten sich nun "erstmals die Auswirkungen der Pandemie bemerkbar". 

In den anderen hessischen Großstädten wie in Frankfurt ist die Entwicklung ebenfalls spürbar. Laut des Gießener Anzeigers beläuft sich dort die Zahl der neuen Studierenden auf 2.500 - im Vergleich dazu waren es im letzten Jahr 3.030. Viele Universitäten wünschen sich indes wieder mehr Präsenzveranstaltungen, allerdings solle dies immer im Einklang mit der aktuellen pandemischen Lage eruiert werden. (kku)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön