Die erste Prüfung hat Niklas Schäfer am Donnerstag hinter sich gebracht. - Fotos: mkr

FULDA Test vor Ort oder Maske beim Schreiben

Abiturient Niklas Schäfer zieht erste Bilanz: "Prüfungstag lief ganz entspannt ab"

23.04.21 - Abschlussprüfung unter Pandemie-Bedingungen - das gilt nun inzwischen für den zweiten Abiturjahrgang in Hessen. Den Anfang machten die Leistungs- und Grundkurse im Fach Chemie am Mittwoch. Einen Tag später folgten eine ganze Reihe weiterer Fächer, darunter auch der Geschichtsleistungskurs. Niklas Schäfer besucht die 13. Klasse der Winfriedschule Fulda. Er hat die mehrstündige Klausur endlich hinter sich gebracht.

Die Winfriedschule befindet sich in der Leipziger Straße.

Vor Ort gelten Hygieneregeln.

"Wir sind alle erleichtert, dass die Prüfungen überhaupt stattfinden können. Verschieben wäre schlimm gewesen - auch in Hinblick auf Studium oder Ausbildung", so der 18-Jährige im Gespräch gegenüber OSTHESSEN|NEWS

Seit den Osterferien gab es für die Abiturienten keine Präsenzphase mehr. "Wir haben somit drei Wochen Zeit gehabt, uns vorzubereiten." Der erste Prüfungstag verlief ohne Probleme. Den Lehrern standen vier Abitur-Vorschläge zur Verfügung, drei konnten davon für die Schüler ausgewählt werden. "So konnte die Lehrkraft besser einschätzen, was wir bearbeiten können." Hygienemaßnahmen galten in den Räumlichkeiten vor Ort. "Uns stand es frei, ob wir uns in der Schule testen lassen wollen oder nicht. Bei einem negativen Test hätten wir keine Maske tragen müssen. Ich habe mich für die andere Variante entschieden und die Maske beim Schreiben getragen", erklärt Niklas Schäfer.

Eine Neuerung zum Vorjahr: Egal, ob Mund-Nasen-Schutz oder nicht während der Prüfungszeit - jedem stand zusätzlich eine halbe Stunde Pause zur Verfügung. "Wir konnten dann in einen anderen Raum gehen, die Maske abziehen und etwas Essen beispielsweise." 

Die Erleichterung ist groß.

Positiver Eindruck 

Um 9 Uhr ging es los. Gegen 14.30 Uhr war die Prüfung beendet. Das Fazit: "Es lief alles ganz entspannt. Man kann es irgendwie gar nicht richtig glauben, dass eine Hürde bereits geschafft ist. Auch die Lehrer haben das alles sehr gut gemacht und einen kühlen Kopf bewahrt." Nach einer kurzen Verschnaufpause, geht es für den Abiturienten gleich weiter. Am Freitag folgt die Prüfung im Englisch-Leistungskurs. "Diesmal lasse ich mich davor testen." Die letzte Abschlussklausur folgt am 4. Mai im Mathe-Grundkurs. "Ich finde es gut, dass uns die ganzen Prüfungen vor Ort - trotz Pandemie - ermöglicht werden. Es ist auf jeden Fall machbar, wie man sieht." (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön