- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Gleitschirm im Baum - Geburtstagsfeier trotz Coronabeschränkung

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

24.04.21 - Gleitschirm bleibt im Baumwipfel hängen - Pilot unverletzt

ELFERSHAUSEN. Am Freitagnachmittag startete ein 32-Jähriger aus dem Landkreis Bad Kissingen mit seinem Gleitschirm vom Startplatz an der Trimburg. Aufgrund zu wenig Wind gewann er dabei nicht ausreichend an Höhe und blieb in der Krone eines Baumes hängen. Dem Mann gelang es sich an einem Ast festzuhalten, bis zur Rettung durch die Bergwacht mittels Seil. Drei Freunde hatten das Flugmanöver am Startplatz beobachtet und die Rettungskräfte verständigt. Lediglich der Gleitschirm kam bei dem missglückten Flug zu Schaden, der Pilot blieb nach Auskunft des anwesenden Rettungsdienstes unverletzt. Das Luftfahrtamt Nordbayern wird von dem Ereignis von der Polizei unterrichtet.  

Verstoß gegen die nächtliche Ausgangssperre

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag stellte eine Polizeistreife einen jungen Mann gegen 01:30 Uhr fest, wie dieser mit einem E-Scooter in der Bachstraße noch unterwegs war. Nachdem er keinen triftigen Grund für seinen nächtlichen Ausflug mit dem Elektroroller hatte, verstieß er demnach gegen die derzeit geltende Ausgangssperre. Den 32-jährigen Mann erwartet nun ein saftiges Bußgeld.

Nicht versicherter Kleinroller

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag wurde ein 42-jähriger Mann, der mit einem Elektroroller unterwegs war, in der "Spitzwiese" einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es konnte festgestellt werden, dass der Elektroroller nicht haftpflichtversichert war, obwohl dies auf Grund seiner Bauart vorgeschrieben gewesen wäre. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden.

Lust auf Süßigkeiten

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag wollten zwei Kinder im Alter von 6 und 8 Jahren in einem Geschäft in der Sieboldstraße sich mit Süßigkeiten "eindecken", allerdings in der Absicht, diese nicht zu bezahlen. Die beiden Minderjährigen wurden vom aufmerksamen Personal dabei beobachtet, wie sie Kaubonbons und Softdrinks im Wert von knapp 4 Euro in ihre Kleidung steckten. Die verständigte Polizeistreife nahm sich den beiden Kindern an, und übergab diese den Eltern.

Glimpflicher Zusammenstoß

BAD KISSINGEN. Am frühen Freitagmorgen fuhr ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad Yamaha die Bundesstraße von Arnshausen in Richtung Oerlenbach. In einer Rechtskurve wollte ein 51-jähriger Mazda-Lenker den Jugendlichen überholen. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam der 16-Jährige mit seinem Krad während des Überholvorgangs jedoch zu weit nach links und kollidierte mit dem Pkw. Der Jugendliche konnte seine 125er-Yamaha zum Glück noch abfangen und kam nicht zu Fall. Während am Leichtkraftrad kein Schaden sichtbar war, entstand am Mazda wohl erheblicher Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Wildunfall

BAD BOCKLET. Am späten Freitagabend erfasste in 48-jähriger Pkw-Fahrer auf der Kreisstraße von Bad Bocklet in Richtung Großenbrach ein Reh. Das Reh wurde durch den Zusammenprall getötet. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro.

Geburtstagsfeier trotz Coronabeschränkung

BAD BOCKLET. Am Freitagabend wurde der Polizei eine Feier in Aschach mit mehreren Personen mitgeteilt. Auf einem Grundstück konnten dann sechs Personen aus drei Haushalten festgestellt werden, die den Geburtstag einer anwesenden Jugendlichen feierten. Zwar gratulierten die Beamten der jungen Dame zu ihrem Jubeltag, eine Anzeige gegen alle Anwesenden musste dennoch aufgenommen werden. Die Feier wurde zudem im Anschluss für beendet erklärt.

Reh flüchtet nach Kollision

OERLENBACH. Am Freitagabend kam es bei Oerlenbach auf der dortigen Staatsstraße in Richtung Schweinfurt zu einem Verkehrsunfall mit einem Reh. Ein 21-jähriger VW-Fahrer erfasste das querende Tier, worauf dieses über die angrenzenden Felder flüchtete. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Motorroller ohne gültiges Kennzeichen - Fahrerin ohne Führerschein

ELFERSHAUSEN. Am Freitagnachmittag bemerkte eine Streife der Polizei Hammelburg auf der Straße von Langendorf nach Greßthal ein Kleinkraftrad mit veralteten Versicherungskennzeichen. Die 55-jährige Rollerfahrerin aus dem Landkreis Schweinfurt konnte zwar anschließend ein gültiges Versicherungskennzeichen an ihrer Wohnadresse vorzeigen, einen Führerschein jedoch nicht. Die Frau war lediglich im Besitz einer Prüfbescheinigung was für das Fahren mit einem Kraftfahrzeug bis zu 45 km/h nicht ausreichend ist. Das neue Nummernschild hatte sie vergessen anzubringen. Eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und ein Bußgeld für das Fahren ohne gültiges Kennzeichen sind die Folge.

Wildunfall zu spät gemeldet - Anzeige nach dem Jagdgesetz

OBERTHULBA. Am frühen Freitagmorgen befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Pkw die Staatsstraße zwischen Oberthulba und Wittershausen, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte und vom Fahrzeug erfasst wurde. Am Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von ca. 1000 Euro. Das verletzte Tier flüchtete in den angrenzenden Wald. Über zehn Stunden später verständigte der Mann aus Schweinfurt dann telefonisch die Polizei in Hammelburg. Da aus Tierschutzgründen aber bereits unmittelbar nach einer Kollision mit Wild der Jagdausübungsberechtigte oder die Polizei zu informieren ist, erwartet ihn nun eine Anzeige nach dem bayerischen Jagdgesetz.

Betrunkener Autofahrer mit auffälliger Fahrweise
 
ELFERSHAUSEN. Am Freitagabend bemerkte eine Autofahrerin, dass der vor ihr fahrende Pkw mit auffälligen Schlangenlinien gefahren wurde und verständigte deshalb die Polizei. Auf der Bundesstraße zwischen Trimberg und Euerdorf beobachtete die Zeugin, wie das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und dabei einen Leitpfosten überfuhr. Anschließend konnte die Fahrt durch Polizeistreifen aus Hammelburg und Bad Kissingen gestoppt werden. Bei der Überprüfung des 48-jährigen Fahrers wurde eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Mit der Blutentnahme bei dem Mann aus Bad Kissingen soll nun der Alkoholwert bestimmt werden. Der Führerschein wurde von den Polizeibeamten sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit erstellt.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön