Kleidung tauschen, Romane vorstellen und verleihen, aktuelle Veranstaltungen durchschauen: Franziska Wallenta und Ralf Müller starten im „Hohen Vogelsberg“ die Nachbarschaftsplattform nebenan.de. - Foto: Traudi Schlitt

REGION VB Tauschbörse und Vereinsportal

Kirche startet am Samstag Nachbarschaftsplattform im "Hohen Vogelsberg"

30.04.21 - Schnell einmal einen Nachbarn besuchen, das ist schwierig in Pandemiezeiten. Auch das Vereinsleben steht weitgehend still, Treffen sind kaum möglich. In Herbstein, Grebenhain und Freiensteinau startet das Evangelische Dekanat Vogelsberg an diesem Samstag die Online-Plattform nebenan.de.

"Dörfer mit Zukunft" nennt der Diakonie-Bundesverband sein Projekt, für das der "Hohe Vogelsberg" als einer von sechs Standorten in Deutschland ausgewählt wurde. Die ersten 22 Nachbarn aus den drei Gemeinden haben sich dort bereits registriert, drei "Nachbarschaftsgruppen" bereits gebildet: "Die Bücherwürmer" tauschen Romane aus und treffen sich in Videokonferenzen zu gegenseitigen Buchvorstellungen, im "TauschRausch" finden neuwertige Kleidungsstücke neue Liebhaber, auch eine Nachbarschafts-Cinemathek für Film-Freunde wird bereits angeboten.

Gleichgesinnte kennenlernen

"Meine direkte Nachbarschaft kenne ich, da benötige ich keine Web-Unterstützung", weiß Franziska Wallenta, Projektleiterin beim Evangelischen Dekanat Vogelsberg. "Doch spätestens im vierten Straßenzug oder nächsten Dorf wird es schwierig. Hier hilft die Plattform sehr, Gleichgesinnte kennenzulernen." Die Nachbarschaftsregion sei bewusst gemeinsam für die drei Kommunen geschnitten, "denn bei uns im ländlichen Raum müssen wir über die Dorfgrenze hinausdenken." Auch Vereine, Kirchen-gemeinden und andere Einrichtungen sind eingeladen, sich auf der Plattform zu registrieren und Infos wie Termine einzustellen. "Dann steht der Lauftreff nach der Feuerwehr-Übung und vor dem Gottesdienst: Das ganze Dorfleben wird abgebildet."

"Probleme mit anonymen Störenfriede sind nicht zu erwarten", verspricht Wallentas Kollege, Ralf Müller. "Denn registrieren kann sich nur, wer tatsächlich in einer der drei Gemeinden wohnt und sich mit vollständigem Echtnamen anmeldet." Versichern kann Müller auch, dass der Plattformbetreiber, die Good Hood GmbH in Berlin, den Datenschutz einhält und nicht mit Daten handelt: "Dafür steht der TÜV Saarland gerade." Deswegen habe sich auch der Diakonie-Bundesverband für die Kooperation mit diesem Dienstleister entschieden.

Einladung zum Mitmachen

Das Projekt startet offiziell an diesem Samstag, dem 01. Mai 2021. "Dann werden alle Haushalte der drei Gemeinden eine Einladung zum Mitmachen erhalten – kostenfrei natürlich. Mit dem dort angegebenen Code ist die Registrierung in drei Minuten erledigt", ist Wallenta überzeugt. Die beiden Dekanatsmitarbeitenden sind jetzt schon gespannt, aus welcher Gemeinde die meisten Plattform-Anmeldungen kommen und welche kreativen Ideen beworben werden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön