Bürgermeister Carsten Froß (Mitte) überreichte Stefan Will (links) und Martin Neugebauer den Ehrenbrief des Landes Hessen. - Foto: Sebastian Kircher / Gemeinde Petersberg

PETERSBERG Beitrag zum Zusammenhalt

Verdiente Politiker: Landesehrenbriefe für Stefan Will und Martin Neugebauer

30.04.21 - Stefan Will aus Petersberg und Martin Neugebauer aus Steinau sind seit Jahren in der Kommunalpolitik engagiert. Nun sind sie mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. Stefan Will war von 2001 bis 2004 Gemeindevertreter, seit 2011 ist er für die CDU im Ortsbeirat Petersberg aktiv. 2018 wurde er zum Ortsvorsteher gewählt, nachdem sein Vorgänger Hartwig Blum zum Ersten Beigeordneten ernannt wurde.

Martin Neugebauer war von 2007 bis 2016 Mitglied des Ortsbeirats Steinau, seit 2011 sitzt er für die SPD in der Gemeindevertretung. Bei der Kommunalwahl 2021 ist er erneut angetreten und wird sowohl in der Gemeindevertretung als auch im Ortsbeirat vertreten sein.

Für langjähriges Engagement


Für ihr langjähriges Engagement erhielten die beiden Kommunalpolitiker nun den Ehrenbrief des Landes Hessen. Normalerweise wird diese Auszeichnung bei einer Sitzung der Gemeindevertretung verliehen. Doch die Januar-Sitzung war coronabedingt ausgefallen, und wegen der Kommunalwahl durften im Februar keine Ehrenbriefe ausgehändigt werden. Bürgermeister Carsten Froß schlug deshalb vor, die Verleihung im Rathaus durchzuführen – und die beiden Geehrten waren damit einverstanden.

Der Rahmen im Rathaus war zwar kleiner, doch nicht weniger feierlich. "Heutzutage haben viele Leute eine Meinung, aber es sind leider immer weniger bereit, Verantwortung zu übernehmen und die eigene Gemeinde mitzugestalten. Deswegen ist Ihre Tätigkeit so lobenswert – und es ist wichtig, dass wir dafür auch einmal einen Dank aussprechen", sagte Bürgermeister Froß, der zudem die Glückwünsche von Ministerpräsident Volker Bouffier und Landrat Bernd Woide ausrichtete.

Sowohl Stefan Will als auch Martin Neugebauer hätten sich stets für die Sache eingesetzt und über Parteigrenzen hinausgedacht. "Sie haben zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger gehandelt und so Ihren Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Petersberg geleistet", lobte Froß. Er wünschte beiden alles Gute für die Zukunft und im Falle von Neugebauer ein weiterhin glückliches Händchen als Gemeindevertreter und Ortsbeiratsmitglied. Auch Will erklärte, er könne es sich durchaus vorstellen, in Zukunft wieder kommunalpolitisch tätig zu werden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön