Mit ihrem Kultur-Truck starten die beiden Familien ab dem 15. Mai für fünf Wochen ihre große Deutschlandtour. - Fotos: Privat

HÜNFELD Außergewöhnliches Familien-Projekt

Gesamtkunstwerk auf acht Rädern: Kultur-Truck startet große Deutschland Tour

14.05.21 - Positive Energie ins Land tragen und das trotz absoluter Krisenzeiten - das ist das Ziel Familie Baitinger aus Hünfeld und ihren Freunden den Kreuzigers aus Potsdam. Mit ihrem Kultur-Truck starten die beiden Familien ab dem 15. Mai für fünf Wochen ihre große Deutschlandtour. Einmal im Kreis wollen sie fahren und dabei die Menschen vielerorts sowohl kulturell als auch kulinarisch verwöhnen - ganz Corona-konform versteht sich. 

"Mit dem Kultur-Truck wollen wir gemeinsam mit den Kreuzigers zeigen, wie wichtig Kultur ist. Dabei zählt auch das kulinarische für uns zur Kultur. Es muss möglich sein, trotz Einschränkungen den Menschen eine Freude zu bereiten und zu zeigen, dass man noch da ist", berichtet Stefan Baitinger motiviert. Gemeinsam mit seiner Frau Daniela betreibt er das Stadtcafé in Hünfeld, aktuell begeistern die Beiden mit ihrer spanisches Rhön und passenden Tapas. 

Fotos: Privat

Positive Energie ins Land tragen

Mit zwei Wohnmobilen und ihren Kindern im Schlepptau soll es schon am Freitag losgehen. Die Idee zur Tour kam von Freund und Musiker Hannes Kreuziger. "Wir kennen Hannes seit elf Jahren, erst war es eine Künstlerbeziehung dank des Stadtcafés nun sind wir schon lange Freunde. Während der Pandemie hat er bereits 200 Zaunkonzerte aus seinem Garten gespielt, dafür Versammlungen angemeldet und diese online gestreamt. Jeden Tag um 17 Uhr war es so weit und er stand an seinem Zaun, um den Menschen eine Freude zu bereiten. So war schnell die Idee geboren, diese positive Energie ins ganze Land zu tragen", berichten die Gastronomen. 

Auf ihrer kulturellen Reise umranden sie einmal die Bundesrepublik. Welche Ziele dabei anvisiert werden - das wurde ganz kunterbunt entschieden. "Unsere 10-jährige Tochter wollte unbedingt einmal ins Saarland, also haben wir dort einen Stopp eingeplant - beim einen ist es die Geburtsstadt beim anderen ein Ort, den er schon immer mal besuchen wollte. Hinzu kommt eine Vielzahl an Einladungen die uns von Freunden, Bekannten aber auch Unbekannten gesendet wurden." 30 Stopps in fünf Wochen haben die beiden Familien geplant. Wahrscheinlich werden es sogar noch mehr, berichten sie freudig.

Endlich wieder Vollgas geben

"Jeder der Bock auf Kultur hat, kann sich bei uns melden oder uns auf der Tour besuchen. Wir haben Lust endlich wieder Vollgas zu geben und sind bereit für diese Reise. Es muss andere Wege geben, um Kultur auch in der aktuellen Zeit erlebbar zu machen. Die Tour ist unser Weg und wir sind uns sicher, dass die Menschen uns auf diesem tragen werden", so Daniela Baitinger. Auf der Crowdfunding Plattform Startnext sammeln die beiden Familien Geld, um ihren Weg zu finanzieren - Unterstützer sind hier gut aufgehoben. "Wir bieten sozusagen ein Gesamtkunstwerk auf acht Rädern - Musik, leckeres Essen und Unterhaltung. Alles nach den aktuellen Corona-Regeln versteht sich. Wir halten uns daran, wollen aber dennoch die Chance nutzen ein positives Gefühl unter die Menschen zu bringen", erklärt Stefan Baitinger freudig. 

Auch in Osthessen machen die kreativen Unternehmer halt. Zwischen dem 28. und 30. Mai sollen die Menschen in der Heimat der Baitingers auf ihre kulturellen Kosten kommen. Nähere Informationen rund um den Kultur-Truck gibt es auf Facebook unter RhönTapas. (mi) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön