- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Rentnerin klaut 8-Euro teure Wimpern- Viele Wildunfälle

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

20.05.21 - Zwei Wildunfälle

SCHONDRA. Am Mittwochmorgen kam es im Gemeindegebiet Schondra zu einem Zusammenstoß mit einem Reh. Ein 22jähriger befuhr mit seinem Seat die Staatstraße von Neuwirthshaus in Richtung Bad Brückenau, als ihm dabei ein Reh vor das Auto sprang. Das Reh wurde dabei getötet. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

WILDFLECKEN. Am Abend kam es zu einem weiteren Zusammenstoß mit einem Reh bei Wildflecken. Ein 67jähriger Mercedes-Fahrer fuhr hier in Richtung Bad Brückenau, als plötzlich ein Reh die Straße kreuzte und erfasst wurde. Das Reh wurde dabei ebenfalls getötet. Der Schaden an dem Fahrzeug beträgt ca. 4.000 Euro.


Mehrere Wildunfälle

WAIZENBACH. Der erste von drei Wildunfällen ereignete sich am Mittwoch gegen 17:15 Uhr. Eine 40-Jährige befuhr mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2293, als zwischen Diebach und Waizenbach ein Reh die Fahrbahn kreuzte und vom Pkw erfasst wurde. Das verletzte Tier flüchtete in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro.

TRIMBERG. Am Mittwochabend, um 21:35 Uhr erfasste eine junge Fahrerin auf der Bundesstraße 287 von Euerdorf kommend in Richtung Trimberg ein Reh mit ihrem Pkw. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Der Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 1.000 geschätzt.

UNTERERTHAL. Kurz vor 24:00 Uhr ereignete sich der nächste Wildunfall. Eine Seat-Fahrerin war auf der Staatsstraße 2291 von Untererthal in Fahrtrichtung Obererthal unterwegs, als ein Hase bei dem Versuch die Straße zu überqueren,  von dem Pkw erfasst und hierbei getötet wurde. Hierbei entstand am Fahrzeug ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.


Beim Onlineshoppen betrogen

MELLRICHSTADT. Auch beim Onlineshoppen ist "nicht alles Gold, was glänzt". Diese Erfahrung machten zwei Bürger aus dem Dienstbereich der PI Mellrichstadt. Über Ebay Kleinanzeigen kaufte eine 35-Jährige Ware im Wert von 81 Euro. Nachdem sie diese über PayPal bezahlt hatte, erfolgte allerdings keine Lieferung. Daraufhin erstattete die Geschädigte Anzeige wegen Betruges. Die ersten Ermittlungen führten nach Fernost.

Im nächsten Fall hatte ein 56-Jähriger ebenfalls online in einem Shop Waren im Wert von ca. 120 Euro bestellt. Nachdem auch dieser die Ware nicht erhielt, kontaktierte er den Verkäufer telefonisch und erfuhr, dass die Firma insolvent ist. Der Mann erstatte ebenfalls Anzeige wegen Betruges. In beiden Fällen sind weitere Ermittlungen durch den Sachbearbeiter notwendig.


Hoher Schaden nach Unfall

POPPENROTH. Zu einem Unfall mit zwei verletzten Personen und einem Schaden von über 13.000 Euro kam es am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße B 286. Eine Peugeot-Fahrerin befuhr die B 286 von Poppenroth in Richtung Bad Kissingen und wollte nach links in die Klaushofstraße abbiegen. Dabei stieß sie mit einem entgegen kommenden Pkw Audi zusammen. Durch den Zusammenstoß wurden die Unfallverursacherin und der Auid-Fahrer verletzt. Sie kamen mit dem Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch die Straßenmeisterei wurden die Reinigung der Fahrbahn und das Aufstellen entsprechender Warnschilder aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen übernommen.


Diebstahl am Finanzamt

BAD KISSINGEN. In der Zeit von 05. bis 19. Mai wurden im Eingangsbereich der Tiefgarage des Finanzamtes in der Bibrastraße ein Bewegungsmelder sowie eine Abdeckung einer Leuchtstoffröhre abmontiert und entwendet. Dadurch entstand ein Schaden von circa 200,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher bzw. Diebe geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.


Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Am Mittwochnachmittag, gegen 13.40 Uhr, befuhr eine 32-jährige Ford-Fahrerin die Pfaffstraße in stadteinwärtige Fahrtrichtung. An der Kreuzung zur Von-der-Tann-Straße übersah sie einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Ford-Transporter und stieß mit diesem zusammen. Durch den Aufprall wurden die Airbags ihres Pkw ausgelöst, wodurch die 32-Jährige neben einem Schock noch Prellungen und eine leichte Platzwunde erlitt. Ihr im Fahrzeug befindliches Kind blieb glücklicherweise unverletzt. Jedoch wurden beide zur Untersuchung und zur vorsorglichen Beobachtung ins Krankenhaus verbracht. Der Transporter-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf circa 12.000 Euro.

 
Verdacht auf Drogeneinfluss am Steuer

BAD KISSINGEN. Am Mittwochnachmittag wurde eine 20-jährige Renault-Fahrerin in Garitz angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei der Fahrerin Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt wurden, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Falls sich bei der Untersuchung der Blutprobe der Verdacht bestätigt, kommen auf die 20-jährige ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot zu.


Beim Diebstahl erwischt

BAD KISSINGEN. Eine Rentnerin wurde am Mittwochmorgen, gegen 10.40 Uhr, dabei beobachtet, wie sie künstliche Wimpern im Wert von knapp 8 Euro in einem Drogeriemarkt in der Ludwigstraße in ihre Tasche steckte und das Geschäft verlassen wollte, ohne diese zu bezahlen. Ermittlungen wegen Ladendiebstahls wurden aufgenommen.


Verdacht auf Fahrt unter Drogeneinfluss

BURKARDROTH. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Mittwochabend, gegen 20.50 Uhr, im Ortsteil Zahlbach bei einem 20-Jährigen Verkehrsteilnehmer eine Verkehrskontrolle durch. Dabei nahmen die Beamten Verdachtsmomente eines vorangegangenen Drogenkonsums wahr. Der junge Mann gab an, am Sonntagabend Drogen konsumiert zu haben. Auf der Dienststelle wurde dann eine Blutentnahme durchgeführt. Ermittlungen wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung wurden eingeleitet.

Krad-Fahrer touchiert Reh

BURKARDROTH. Ein Triumpf-Fahrer befuhr am Mittwochabend, gegen 19.20 Uhr, die Kreisstraße KG 34 von Poppenroth in Fahrtrichtung Katzenbach. Dabei querte ein Reh die Fahrbahn und dieses wurde durch den Krad-Fahrer leicht touchiert. Durch das Ausweichmanöver kam der Krad-Fahrer zu Fall, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Das Tier flüchtete nach dem leichten Zusammenstoß. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro


Nachbarn streiten sich

MÜNNERSTADT. Am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen in einen Münnerstädter Ortsteil gerufen. Es stellte sich heraus, dass zwei Nachbarn, einen Streit hatten und dies zu einer körperlichen Auseinandersetzung führte. Ermittlungen wegen Körperverletzung wurden aufgenommen.


Kraftrad-Fahrer stürzt bei Wildunfall

RANNUNGEN. Ein junger KTM-Fahrer befuhr am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, mit seinem Kraftrad den Ebenhäuser Weg von Rannungen in Richtung Staatsstraße St 2445. Dabei stieß er mit einem die Fahrbahn querenden Reh zusammen und stürzte zu Boden. Der junge Mann verletzte sich dabei und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Das angefahrene Reh musste mit einem Schuss aus der Dienstpistole von seinen Leiden erlöst werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 300 Euro.

 


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön