Viele Gottesdienste sollen im Freien stattfinden - Symbolbild: Pixabay

REGION "Geisteskraft werden wir brauchen"

Pfingsten feiern in der EKKW – Vielfältige Angebote vor Ort und digital

21.05.21 - Erneut steht Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes, unter dem Eindruck der Corona-Pandemie. Gleichwohl bietet die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) vielfältige Möglichkeiten mitzufeiern: In zahlreichen Gottesdiensten unter freiem Himmel und in Kirchen, am Bildschirm und im Radio soll Gottes Geist spürbar werden. "Diese Geistkraft werden wir in den nächsten Wochen und Monaten brauchen, denn die sinkenden Inzidenzzahlen und die nun schrittweise erfolgenden Öffnungen stellen uns vor neue Herausforderungen", sagt Bischöfin Dr. Beate Hofmann.

Sie appelliert an das Miteinander: "Da, wo Menschen sich auf den Weg miteinander machen, wird Gottes Geist mit ihnen sein, der tröstet und ermutigt, der inspiriert und Horizonte weitet, der Gemeinschaft und Frieden stiftet und uns trägt, im Leben wie im Tod."

Viele Gottesdienste unter freiem Himmel geplant

In vielen Gemeinden der EKKW sind Open-Air-Gottesdienste geplant, beispielsweise ein Autogottesdienst am Pfingstsonntag in Rotenburg, ein Gottesdienst im Musikpavillon im Schlosspark Kassel sowie ein ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag in Fulda, der im Rahmen der Kunstaktion #beigottbrenntlicht stattfinden wird. Bei allen Angeboten wird der Pandemielage Rechnung getragen. Informationen und Anmeldemodalitäten gibt es in den jeweiligen Gemeinden. Aber auch zu Hause kann gefeiert werden: Unter www.ekkw.de gibt es Wissenswertes zum Thema Pfingsten, Hinweise zu Videogottesdiensten, Musikbeiträge und einen "Gottesdienstentwurf" zum Nachlesen und Feiern. Auch das Gemeindefest Jona weicht ins Digitale aus: Informationen zum Impulsgottesdienst, an dem auch Bischöfin Hofmann mitgewirkt hat, gibt es unter www.jonafestival.de.

"Ich sehe rot": hr4-Gottesdienst zum Pfingstmontag aus Kassel

HR4 sendet am Pfingstmontag ab 10.04 Uhr live den Feiertagsgottesdienst aus der evangelischen Apostelkapelle in Kassel. "Ich sehe rot" – so lautet das Motto des Gottesdienstes. Dabei steht die Farbe Rot nicht nur symbolisch für die Liebe – und die Wut –, sondern auch als liturgische Farbe für Pfingsten. Sie symbolisiert den Heiligen Geist, von dem die Jünger zum Pfingstfest erfüllt wurden. Pröpstin Katrin Wienold-Hocke, die für die Predigt und die Liturgie zuständig ist, ist davon überzeugt: "Der heilige Geist bringt uns in Schwung und verleiht Energie, die wir jetzt so nötig brauchen. Wie ein roter Faden zieht sich die Erfahrung von Gottes Kraft durch unsere Tage." Hörerinnen und Hörer können den Feiertagsgottesdienst über Radio und die Website des Senders www.hr4.de live mitfeiern. Im Anschluss steht Pröpstin Katrin Wienold-Hocke telefonisch zu Verfügung: Sie ist von 11 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 0151 / 46427729 zu erreichen. Die Predigt zum Nachlesen und weitere Informationen finden Interessierte im Internet auf www.hr4.de und www.rundfunk-evangelisch.de und www.kirche-im-hr.de.

Hintergrund

Pfingsten ist nach Ostern und Weihnachten das dritte große Fest im Kirchenjahr. Der Name Pfingsten geht auf das griechische Wort "pentekoste" (der Fünfzigste) zurück, weil das Pfingstfest seit etwa Ende des vierten Jahrhunderts 50 Tage nach Ostern gefeiert wird. In Erinnerung an die in der Bibel geschilderte Ausgießung des Heiligen Geistes auf die Menschen wird Pfingsten auch als "Geburtstag der Kirche" verstanden. Mehr dazu im Themenpaket auf www.ekkw.de. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön